Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Nicht überragend, aber erfolgreich

11.10.2017

Nicht überragend, aber erfolgreich

Handball: TSV Neuburg gewinnt auch sein zweites Spiel

Sowohl die Männer als auch die Jugend der Handballer des TSV Neuburg haben Siege eingefahren. Während die Herren einen Rückstand drehten, ließ der Nachwuchs von Beginn an nichts anbrennen und siegte deutlich.

Auch im zweiten Saisonspiel zeigten die Neuburger Handballer keine überragende Leistung. Berücksichtigt man jedoch die Umstände, kann man froh sein, die Punkte aus Rohrbach mitgenommen zu haben. Bereits in der ersten Minute verletzte sich Neuburgs Spielmacher Christian Wuka und musste den Rest des Spieles zusehen. In der ersten Halbzeit gestaltete sich die Partie ausgeglichen, keine Seite konnte sich entscheidend absetzen. Funktionierte der Angriff noch gut, zeigten die TSV’ler in der Defensive kein gutes Abwehrverhalten, gerade auf den Außen- und Halbpositionen verteidigte man zu inkonsequent. Somit ging es mit einem 15:16-Rückstand in die Kabine. In der zweiten Halbzeit zogen die Neuburger eine konsequente Manndeckung gegen den besten DJK-Angreifer Jonas Schweisthal durch. Zunächst ohne den gewünschten Erfolg, da sich Rohrbach auf 20:16 absetzte. Doch allmählich konnte man sich auf die Würfe der DJK einstellen und auch TSV-Torwart Florian Wuka bekam immer mehr Bälle zu fassen. Als 15 Minuten vor Schluss auch noch der zweite TSV-Spielmacher Max Habermayer ausschied, stellten die Neuburger im Angriff auf zwei Kreisspieler um. Vor allem Fabian Bader zeigte in dieser Phase sein Können und netzte immer wieder gekonnt ein. Beim 22:22 war wieder Gleichstand hergestellt und das Team von Thomas Ball gewann die Oberhand über das Spiel. Sechs Tore in Folge besiegelten die Rohrbacher Niederlage. (heck)

TSV Neuburg Florian Wuka, Dietmar Wuka (beide TW), Max Habermayer (1), Sebastian Wuka (4/3), Julian Hunner (9), Anas Khalis Mohsin (1), Christian Benning, Fabian Bader (8), Bernhard Heckl (2), Christian Wuka (0/1), Christian Eschner (4)

Auch im zweiten Spiel der Saison verbuchte der männliche Nachwuchs der Neuburger Handballer einen deutlichen Sieg. Wie schon im vergangenen Match mussten die Jungs ihre Kräfte gut einteilen, da bei sieben Spielern niemand zum Wechseln bereitstand. Nach einem etwas hektischen Beginn konzentrierten sich die Spieler und konnten so mit vier Toren vorlegen. Das Gegentor nach gut sechs Minuten sollte das einzige in der ersten Halbzeit bleiben. Zum Pausenpfiff konnte sich bereits jeder der Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Die Ansage der Trainer, in der zweiten Halbzeit nicht nachlässig zu werden und mit keinen Einzelaktionen aufzuwarten, wurde in den ersten Minuten nicht umgesetzt. Dennoch fand sich der Teamgeist wieder und mit schön herausgespielten Aktionen konnte sich Tim Kirchhofer am Kreis immer wieder durchsetzen. Und auch mit einer konsequenten Abwehr wurden nur zwei weitere Tore zugelassen, was schlussendlich zu einem Endstand von 33:3 für die Neuburger führte. (end)

TSV Neuburg Elias Rogler (3), Felix Holland (9), Kay Holland (4), Joschua Koch (10), Tim Kirchhofer (5), Nils Martin (2), Alexander Hiebl (TW)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren