Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Noch besteht ein Funken Hoffnung

12.05.2018

Noch besteht ein Funken Hoffnung

A-Klasse Neuburg: Ober-/Unterhausen droht der Abstieg

Noch hat Florian Appel die Hoffnung auf den Klassenerhalt zwar nicht ganz aufgegeben, dennoch ist dem Abteilungsleiter des TSV Ober-/Unterhausen die Schwere der Aufgabe bewusst.

Bei sechs Punkten Rückstand auf die TSG Untermaxfeld II ging obendrein auch noch der direkte Vergleich verloren. Sieben Zähler müsste der TSV demnach in den verbleibenden vier Partien gutmachen, um auch in der kommenden Saison der A-Klasse Neuburg anzugehören. „Noch besteht rechnerisch die Möglichkeit, es zu schaffen“, sagt Appel, der den Posten des Abteilungsleiters nach vier Jahren als Stellvertreter Mitte April von Berthold Eibisch übernommen hat.

„Es fehlen oftmals Kleinigkeiten“, sagt Appel zur derzeitigen Situation der Mannschaft, „wir sind von der Qualität nicht weit von den anderen Teams entfernt.“ Das Spiel gegen Tabellenführer SV Holzheim (1:2) vor zwei Wochen, als man zwischenzeitlich in Führung lag, hätte etwa anders ausgehen können. Auch das 0:3 bei Türk Schrobenhausen vergangene Woche sei nicht zwingend nötig gewesen, so Appel.

Um Boden auf Platz zwölf gutzumachen, muss der TSV Ober-/Unterhausen in den kommenden Wochen Heimstärke beweisen. Die nächsten drei Partien bestreitet die Mannschaft von Interimstrainer Manuel Dams zu Hause. Los geht es am heutigen Samstag (16 Uhr) gegen den SV Waidhofen. Dann folgen die Spiele gegen den SV Sinning und die SpVgg Joshofen-Bergheim II, ehe am letzten Spieltag die Partie beim SV Hörzhausen ansteht.

Bei allem Glauben an die Rettung ist Appel bewusst, sich mit der B-Klasse beschäftigen zu müssen. „Es wäre natürlich ärgerlich, wenn wir absteigen“, sagt er. So tief habe Ober-/Unterhausen in seiner Zeit im Verein – und das sind immerhin knapp 20 Jahre – noch nie gespielt. „Leider hat sich das in den vergangenen Jahren angedeutet, da der Trend stetig nach unten ging.“ Fußball würde aber auch im Falle des Abstiegs in Oberhausen weiter gespielt. „Unsere Perspektive ist gut, da wir eine starke A-Jugend haben“, sagt Appel. Sechs Spieler aus der SG Sinning/Oberhausen/Rohrenfels würden in der kommenden Spielzeit den TSV verstärken. Mit Thomas Mertel (derzeit noch beim A-Klassisten SpVgg Wellheim-Konstein) wurde zudem ein neuer Trainer engagiert, der für einen Aufschwung sorgen soll.

Spannung verspricht der Kampf um den Aufstieg. Durch den 2:0-Erfolg beim SV Holzheim ist der FC Ehekirchen II bis auf drei Punkte an den Spitzenreiter herangerückt. Weiter Druck ausüben kann der FCE mit einem Heimerfolg gegen Türk Schrobenhausen. Holzheim steht mit dem Spiel gegen den FC Zell/Bruck vor einer schwierigen Aufgabe. Einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt kann unterdessen die TSG Untermaxfeld II machen, die den SV Sinning empfängt. Den Ligaverbleib klarmachen kann der TSV Pöttmes II, der die SpVgg Joshofen-Bergheim II zu Gast hat. Außerdem treffen der SV Weichering und der SV Wagenhofen sowie Baar und Hörzhausen aufeinander.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren