1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Oberhausen weiter in der Krise

A-Klasse Neuburg

31.10.2016

Oberhausen weiter in der Krise

Ging bei der knappen 0:1-Niederlage gegen die DJK Langenmosen 2 leer aus: Oberhausens Torjäger Philipp Kugler (vorne).
Bild: Xaver Habermeier

Auch im Heimspiel gegen Langenmosen 2 gelingt der Befreiungsschlag nicht. „Farbenfrohes“ Duell zwischen Spitzenreiter Steingriff und der Türkenelf Schrobenhausen

Zell/Bruck bleibt nach einem 3:2-Sieg gegen den SV Waidhofen zu Hause weiterhin ungeschlagen. Tabellenführer Steingriff kommt gegen den FC Türkenelf Schrobenhausen nicht über ein 2:2-Remis hinaus. (pietb)

Zell/Bruck – Waidhofen 3:2

Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen. Beide Teams erarbeiteten sich erste Chancen. Nach zehn Minuten war Severin Kugler für den SVW zum ersten Mal erfolgreich, als er den Ball nach einem Querpass zum 0:1 in die linke untere Ecke schob. Der Ausgleich deutete sich bereits in der 22. Minute an, als Bright Aikhionbare eine Großchance vergab. Nach einem von Fabian Hammerer getretenen Freistoß in der 25. Minute fiel dann das 1:1 durch Florian Barf, der mit dem Kopf früher an den Ball kam als Gästekeeper Roland Krammer. Kaum waren die Seiten gewechselt, erzielte Aikhionbare die 2:1-Führung für die Gastgeber (47.). 15 Minuten später konnte Fabian Detter das 3:1 nachlegen. Danach hatten die Rot-Weißen einige hochkarätige Chancen zu verbuchen. Diese wurden jedoch von Roland Krammer entschärft. Mit dem 3:2 in der 85. Minute machte es Severin Kugler noch einmal spannend. Doch letztlich blieb es beim Heimsieg für die Zeller. (pietb)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Ludwigsmoos – Untermaxf. 2 1:5

Die rund 120 Derby-Zuschauer sahen im ersten Abschnitt eine offensiv ausgerichtete Gäste-Elf. Allerdings konnte diese ihre Feldüberlegenheit nicht in Tore ummünzen. Dies lag einerseits an den ideenlos vorgetragenen Angriffen und andererseits an der hellwachen und kämpferischen Defensivleistung der Gastgeber. Kurz nach Wiederbeginn erzielte Michael Edler nach zweimaliger Rettungstat der SVL-Abwehr per Abstauber die Führung (52.). Nur vier Zeigerumdrehung später schoss Sascha Bissinger überlegt zum 0:2 ein. Wiederum nur vier Minuten darauf erhöhte Alexander Edler nach einem Konter auf 0:3. In der 66. Minute nutzte Daniel Kraus eine Unachtsamkeit der Gästeabwehr zum 1:3 eiskalt aus. Das entscheidende 1:4 erzielte in der 78. Minute erneut Alexander Edler. Den 1:5-Schlusspunkt setzte Markus Kleber per Foulelfmeter in der 87. Minute. (svl)

Weichering – Holzheim 0:4

Die Heimelf konnte sich von Anfang an keine Chancen erarbeiten. So kassierte man kurz vor der Halbzeit das 0:1 durch Daniel Pirvu. Der gleiche Spieler erhöhte bereits in der 51. Minute auf 0:2. Die schwachen Gastgeber hatten zudem Pech, als Alexander Babic in der 72. Minute ein Eigentor köpfte und Florian Säckler in der 90. Minute noch das 0:4 erzielte. (krc)

Bertoldsheim – Pöttmes 2 1:3

Der TSV Pöttmes begann stark und hatte in der Anfangsviertelstunde gute Einschussmöglichkeiten, welche jedoch ungenutzt blieben. In der 15. Minute fiel dann das 0:1 durch Dominik Weiß für den TSV, als die SVB-Abwehr nicht im Bilde war und den Ball nicht konsequent klären konnte. Danach gestaltete der SVB das Spiel offener und Philipp Fischer erzielte den 1:1-Ausgleich in der 33. Minute.

In der zweiten Hälfte bestimmte weitestgehend der Gast aus Pöttmes das Geschehen. Nach einer Einzelaktion markierte Dominik Weiß das 1:2. Den 1:3-Endstand markierte wiederum Weiß nach einem erfolgreichen Konter in der Schlussminute. (svb)

Steingriff – Türk. Schrob. 2:2

Zu Beginn entwickelte sich ein eher zerfahrenes Match. Keines der beiden Teams konnte sich nennenswerte Großchancen herausspielen. Lediglich bei Freistößen kam Gefahr auf. So fiel auch das 0:1 nach einem Freistoß des FC Türkenelf Schrobenhausen, als Mustafa Halici einen Abpraller vom Pfosten verwerten konnte (31.). In der 36. Minute musste Baran Akbas mit Gelb-Rot das Feld verlassen. Aus der Überzahl konnte der SVS zunächst jedoch kein Kapital schlagen. Nach der Pause glichen die Gastgeber dann in Person von Patrick Eckstein aus (58.). In der 65. Minute war dann wieder für einen Gästespieler die Partie frühzeitig vorbei. Dieses Mal musste Hasan Eroglu mit Gelb-Rot vom Platz. Drei Minuten später dezimierte sich dann auch die Heimelf, als Tobias Wintermayr die Ampelkarte sah. In der Schlussphase war der SV Steingriff dann am Drücker. Nach einem Pfostentreffer in der 80. Minute fiel kurz darauf das 2:1 durch Patrick Eckstein (82.). Am Ende, als die Emotionen noch einmal hochkochten, musste SVS-Akteur Gabriele Corciulo mit „Rot“ gehen. Yavuz Halici erzielte in der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleich (92.). (pietb)

Ober-/Unterh. – Langenm. 2 0:1

Bereits am Samstag trafen der TSV Ober-/Unterhausen und die DJK Langenmosen 2 aufeinander. Nach 24 Minuten erzielte Tobias Grillmeier das „Tor des Tages“. Die zweite Hälfte blieb, bis auf Thomas Thurnhofers Platzverweis in der 60. Minute, ohne nennenswerte Ereignisse. (pietb)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2019711027.tif
Tennis

Damen feiern Überraschungssieg

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen