Newsticker

Nach Berchtesgadener Land: Auch Landkreis Rottal-Inn beschließt Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. „Partymeile“ Schrannenplatz

Streetball

19.05.2015

„Partymeile“ Schrannenplatz

Erfolgreiche Premiere: Die Spieler und Zuschauer kamen beim 1. Streetball-Turnier des TSV Neuburg voll auf ihre Kosten. Auch Sportreferent Christian Peschik (unteres Bild, rechts) war begeistert bei der Sache.
2 Bilder
Erfolgreiche Premiere: Die Spieler und Zuschauer kamen beim 1. Streetball-Turnier des TSV Neuburg voll auf ihre Kosten. Auch Sportreferent Christian Peschik (unteres Bild, rechts) war begeistert bei der Sache.

Premieren-Veranstaltung der Basketball-Abteilung des TSV Neuburg kommt sowohl bei den 18 Teams als auch zahlreichen Zuschauern hervorragend an

Wer im Laufe des Sonntags zufällig über beziehungsweise entlang des Schrannenplatzes flanierte, der staunte wahrlich nicht schlecht. Statt einiger Passanten, die sich dort auf den Bänken in der Sonne aalten oder gemütlich über den Platz schlurften, war rund sechs Stunden lang „Action pur“ angesagt. Der Grund: Zwischen 10 und 16 Uhr hatte die Basketball-Abteilung des TSV Neuburg ihr „Wohnzimmer“ mitten ins Stadtzentrum verlagert und die 1. Stadtmeisterschaft im Streetball ausgerufen.

„Wir haben uns im Vorfeld überlegt, mit welcher Veranstaltung wir möglichst viele Leute erreichen und zugleich auch Werbung für unsere Abteilung beziehungsweise Sportart machen. Und nach einem Gespräch mit Ramona Hammerer vom Neuburger Stadtmarketing ist dann ziemlich schnell die Entscheidung gefallen, ein Streetball-Turnier auf dem Schrannenplatz auszurichten“, erklärt Chef-Organisator Joey Borkenstein. Zusammen mit seiner Crew (Ingrid Heidler, Titus Modsching, Winslow de Klerk, Julia Brauer, Karina Meilinger, Benjamin Grossin und Viktor Wiedemann) hatte er dabei ein Premieren-Event aus dem Hut gezaubert, das sich wahrlich sehen lassen konnte. Sage und schreibe 18 Mannschaften (zumeist bestehend aus drei bis fünf Akteuren) kämpften in den beiden Altersklassen „13 Jahre und älter“ sowie „16 Jahre und älter“ auf drei gekennzeichneten Spielfeldern um Körbe, Punkte und letztlich den Turniersieg. Als „Zusatzmotivation“ für die kleinen und großen Korbjäger gab es „heiße Rhythmen“ aus dem Lautsprecher sowie zahlreiche Strandstühle zur Erholung in den jeweiligen Pausen. „Wir wollten einfach ein Ambiente schaffen, bei dem sich sowohl die Spieler als auch Zuschauer wohlfühlen. Und ich glaube, dass uns das auch ganz gut gelungen ist“, so Borkenstein.

Volle Zustimmung erhielt der Basketball-Verantwortliche dabei unter anderem von Neuburgs Sportreferent Christian Peschik. Der etatmäßige Handballer war dabei nicht nur zum Zuschauen gekommen, sondern stellte gemeinsam mit Sebastian Mayr und Oliver Barth sogar ein eigenes Team. „Nachdem wir auch hobbymäßig sehr gerne Basketball spielen, war es für uns eine Selbstverständlichkeit, an dieser Veranstaltung teilzunehmen“, meinte Peschik – und war schlichtweg begeistert: „Ein großes Kompliment an die Basketball-Abteilung des TSV Neuburg. Die Organisatoren haben dieses Event großartig aufgezogen. Zudem ist der Schrannenplatz natürlich eine erstklassige Location. Es kommen sehr viele Leute vorbei, die sich ein Bild von dieser tollen Sportart machen können.“

Lobende Worte auch von Sportreferent Christian Peschik

Dass es für seine Truppe am Ende nicht zum Turniersieg reichte, nahm Peschik indes – verbunden mit einem Wunsch – überaus locker: „Auch wenn wir diesmal nicht gewonnen haben, wäre es natürlich überragend, wenn dieses Streetball-Turnier künftig regelmäßig stattfinden würde. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass nach der erfolgreichen Premiere noch mehr Mannschaften daran teilnehmen werden.“

Ein (Wunsch-) Gedanke, mit dem der Neuburger Sportreferent auch bei Joey Borkenstein offene Türen einrennt. „Wir haben uns vorgenommen, diese Veranstaltung – sollte sie entsprechend angenommen werden – jährlich auf dem Schrannenplatz durchzuführen. Und nach den ersten Eindrücken können wir mit der Resonanz und Stimmung absolut zufrieden sein“, so Borkenstein.

Bei uns im Internet

Zahlreiche Bilder vom 1. Streetball-Turnier des TSV Neuburg auf dem Schrannenplatz gibt es unter

www.neuburger-rundschau.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren