1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Personell gebeutelt nach Kempten

Landesliga Südwest

05.10.2018

Personell gebeutelt nach Kempten

Auf ihn wird es in Kempten ankommen: Rainer Meisinger wird den personell gebeutelten VfR Neuburg als Kapitän aufs Feld führen.

Den VfR Neuburg plagen vor dem Auswärtsspiel im Allgäu Verletzungsprobleme. Ein Verteidiger soll deswegen zum Stürmer umfunktioniert werden.

Der VfR Neuburg hat die jüngste 0:2-Niederlage gegen den TSV Landsberg, die den Verlust der Tabellenführung in der Landesliga Südwest bedeutete, verdaut.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

„Wir müssen das realistisch einschätzen“, sagt Trainer Christian Krzyzanowski und betont, dass seine Mannschaft alles gegeben habe. Der Absteiger, der nun die Tabelle anführt, war für die junge Mannschaft des VfR schlicht eine Nummer zu groß. Zumindest noch. „Wir können Landsberg durchaus als Vorbild nehmen“, sagt Krzyzanowski, „und es als Motivation sehen, ebenfalls auf dieses Niveau zu kommen.“ Der 42-Jährige spricht zum einen von der fußballerischen Klasse des TSV, zum anderen von der Cleverness und der Abgeklärtheit der Landsberger, deren Durchschnittsalter (26) um drei Jahre höher war als das der Lilaweißen. „Das wollen wir durch Trainingsfleiß und die richtige Einstellung schaffen“, fügt Krzyzanowski hinzu, „nicht durch neue Spieler von außen.“ Die Weiterentwicklung der eigenen Mannschaft steht somit im Fokus. Viele Schritte auf dieser Leiter ist das VfR-Team in den vergangenen Jahren unter Krzyzanowski bereits gegangen. Der Trainer formte aus einer Kreisliga-Mannschaft mit der ein oder anderen Verstärkung ein Ensemble, das nun ein Wörtchen um den Bayernligaaufstieg mitredet. Das ursprüngliche Ziel des Klassenerhalts wurde längst korrigiert. Krzyzanowski: „Wer einmal oben ist, will auch dort bleiben.“

Um den Abstand auf den Tabellendritten, der neun Punkte beträgt, zu halten und mit dem punktgleichen TSV Landsberg Schritt zu halten, sollte der VfR konstant weiter punkten. Dieses Vorhaben erschwert die derzeitige personelle Situation. Zu den bisherigen Ausfällen von Marco Bader, Daniel Eisenhofer, Ray Bishop und Robert Zisler sind weitere dazugekommen. Kapitän Sebastian Habermeyer hat sich gegen Landsberg den Zehen gebrochen und wird einige Wochen ausfallen. Zudem steht Alexander Müller, ohnehin nur noch aushilfsweise mit dabei, erst einmal nicht mehr zur Verfügung.

Personell gebeutelt nach Kempten

Mit gerade einmal zwölf Feldspielern aus dem Landesligakader und Niklas Brecht, der aus der „Zweiten“ nachrückt, tritt der VfR Neuburg somit die weite Fahrt zu Mitaufsteiger FC Kempten (Samstag, 14 Uhr) an. Voraussetzung dafür ist ein Mitwirken von Marco Friedl, der wegen Leistenproblemen nicht trainieren konnte. „Mir sind personell die Hände gebunden“, sagt Krzyzanowski. Lamentieren will er jedoch nicht und stärkt seinem zur Verfügung stehenden Personal den Rücken. Die übrig gebliebenen Spieler seien „erstklassige Fußballer und topfit“.

Gerade in der Offensive verfügt der VfR-Trainer über keine Alternativen mehr. Als Lösung im Sturmzentrum hat Krzyzanowski Pascal Schittler auserkoren. Der 19-Jährige wurde bisher in der Innenverteidigung eingesetzt, habe aber bis zur U17 im Sturm gespielt.

Da bis auf Bader alle Verletzen mittelfristig nicht zurückkehren, hat der VfR bekanntlich nachgelegt. Abdel Abou Kalil, der zuletzt für Concordia Hamburg spielte, bestritt knapp 90 Regionalligaspiele und lief 76 Mal in der Oberliga Hamburg auf. Zuletzt war der 27-jährige Offensivspieler, der in Ingolstadt lebt, ein halbes Jahr vereinslos und hielt sich beim VfR fit. „Er hat gute Ansätze, muss körperlich aber noch aufholen und wird uns weiterhelfen“, so Krzyzanowski. Allerdings ist Kalil erst ab 23. Oktober spielberechtigt, weswegen man noch dreimal ohne ihn auskommen muss.

Bus Der VfR bietet eine Busfahrt nach Kempten an. Abfahrt ist um 9.30 Uhr am Vereinsheim.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren