Fußball-Testspiel

16.06.2019

Premiere gegen das Ex-Team

Ihre Wege kreuzten sich am Sonntag in Ried des Öfteren: Neuburgs Niko Schröttle (links) und Rains Pascal Schittler (rechts).
Bild: Dirk Sing

Für Neuburgs Niko Schröttle und Rains Pascal Schittler war es eine besondere Partie. 200 Zuschauer sehen in Ried ein 2:2-Remis

Auch wenn es beim Testspiel zwischen dem Landesligisten VfR Neuburg und einer „gemischten“ Truppe des TSV Rain (bestehend aus Akteuren der ersten und zweiten Mannschaft) auf dem Sportgelände des SC Ried keinen Sieger gab (2:2), wirkten die jeweiligen Trainer beider Teams nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Stefan Treiber durchaus zufrieden.

„Nach zuvor fünf anstrengenden Trainingseinheiten fällt mein Fazit absolut positiv aus“, meinte VfR-Coach Christian Krzyzanowski. „Wir haben den Ball gut laufen gelassen und Fußball gespielt. Darüber hinaus hat man bereits gesehen, dass die Neuzugänge uns definitiv weiterhelfen werden“, so Krzyzanowski weiter. Auch sein Rainer Kollege Alexander Käs, der erstmals in seiner Funktion als Chefcoach der „Ersten“ das Kommando innehatte, war mit der Darbietung seiner Truppe einverstanden. „Nachdem unsere beiden Teams noch nicht im Trainingsbetrieb sind, war es klar, dass die Abläufe noch gar nicht stimmen können. Dennoch haben wir gerade gegen den Ball gut gearbeitet“, resümierte Käs.

Für zwei Akteure, die in der vergangenen Saison noch das Trikot des jeweiligen Gegners trugen, dürfte es vor den 200 Zuschauern freilich eine besondere Partie gewesen sein: Niko Schröttle (VfR Neuburg) und Pascal Schittler (Rain). „Niko hat unterstrichen, dass er ein wichtiger Baustein in unserer Mannschaft werden wird. Er kann die Bälle vorne festmachen und seine Mitspieler stark in Szene setzen“, sagte Krzyzanowski. Eine hohe Meinung hat man in Rain indes auch vom Ex-Neuburger Schittler. „Pascal ist ein junger, talentierter Spieler mit viel Potenzial. Darum haben wir ihn geholt“, erklärt Käs. Torschützen in diesem unterhaltsamen Match waren Ralf Schröder (22.) und Marco Friedl (37.) für den VfR sowie Lion Holler (7.) und Tjark Dannemann (84.) für Rain.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

FC Ehekirchen bereits am Samstag in Schwabmünchen im Einsatz

Bereits am Samstag war der FC Ehekirchen im Einsatz. Beim Bayernligisten TSV Schwabmünchen unterlag die Hildmann-Truppe mit 1:3. Den FCE-Treffer erzielte Christoph Hollinger (45.)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren