Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus

Voltigieren

15.05.2015

Premiere geglückt

Strahlende Gesichter: Die Gruppe VI mit (hinten) Longenführerin Maria Baumann und Trainerin Katharina Schwarz: Mila Jeremic, Nastja Stanowski, Melina Wuzke, Isabel Ensinger, Judith Uhl, Johanna Berghoff, Clara Hufnagl, Luisa Pötsch, Julia Lukacs und Magdalena Baier.
Bild: Maria Baumann

Pferdesportverein Neuburg mit vielen Talenten in Eichstätt am Start

Am vergangenen Sonntag waren die jüngsten Voltigierer des Pferdesportvereins Neuburg beim Breitensporttag des VV Eichstätt zu Gast. Im Gegensatz zu „richtigen Turnieren“ werden hier nicht nur die turnerischen Leistungen der Kinder bewertet, sondern auch Spiele veranstaltet, die mit in die Bewertung einfließen.

Die Gruppe V turnte auf Haflinger Napoleon das erste Mal eine anspruchsvolle Pflicht im Galopp. Die Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren sprangen teilweise sogar schon alleine auf das galoppierende Pferd auf. In der Kür, die die Nachwuchstrainer Katharina Schwarz und Johanna Linden für die Kinder gestalteten, voltigierten diese auch Doppelübungen. Neben pfiffigen Armbewegungen, die gut zur schwungvollen Kürmusik passten, zeigten die Kinder sehr anspruchsvolle Übungen, die mit einer hohen Punktzahl in der Schwierigkeitsnote belohnt wurden.

Für viele der jüngsten Voltigierer der Gruppe VI war es der erste Start auf einem Breitensporttag. Gemäß dem Motto „Berge und Meer“ verkleideten sich die „Kids“ als schillernde Unterwasserwelt. Die effektvollen Kostüme, die die Eltern gemeinsam gestaltet hatten, wurden mit dem Preis für die schönste Verkleidung prämiert. Auch mit der turnerischen Leistung konnten die Kinder punkten. In der Kategorie der „unter Neunjährigen“ Schritt/Schritt-Voltigierer belegte die Gruppe den zweiten Platz. (bau)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren