Fußball

05.07.2019

Proben für den Ernstfall

Wollen sich am morgigen Sonntag in heimischen Gefilden für die 1. BFV-Toto-Pokal-Hauptrunde qualifizieren: Sebastian Stegmeir (links) und seine Teamkollegen vom VfR Neuburg.
Bild: Dirk Sing

VfR Neuburg und FC Ehekirchen wollen am Sonntag das Ticket für die 1. Hauptrunde im BFV-Toto-Pokal lösen. Auch TSV Jetzendorf und TV Aiglsbach dabei

Auch wenn es für den VfR Neuburg und FC Ehekirchen erst am kommenden Wochenende erstmals um Punkte in der Landesliga-Saison 2019/2020 geht, können die beiden Teams – zumindest halbwegs – den „Ernstfall“ am morgigen Sonntag testen. In der Sparkassen-Arena findet ab 14 Uhr eines von insgesamt 22 „Blitzturnieren“ statt, bei denen jeweils vier Landesliga-Mannschaften einen Qualifikanten für die 1. BFV-Toto-Pokal-Hauptrunde der Saison 2020/2021 ermitteln. Neben dem gastgebenden VfR und Aufsteiger FC Ehekirchen werden noch der TSV Jetzendorf (ebenfalls Aufsteiger in die Landesliga Südwest) und TV Aiglsbach (Aufsteiger in die Landesliga Mitte) im Modus „Jeder gegen Jeden“ (eine Partie dauert lediglich 30 Minuten) um den Turniersieg kämpfen.

„Ich stehe dieser Neuerung durchaus positiv gegenüber“, sagt Christian Krzyzanowski. „Man hat die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit gegen drei unterschiedliche Gegner zu spielen – auch wenn am Ende sicherlich das Glück mitentscheidend sein wird“, so der VfR-Trainer weiter. Neben dem Einzug in die 1. Toto-Pokal-Hauptrunde (Krzyzanowski: „Als Gastgeber wollen wir natürlich schon erfolgreich sein.“) laute das vorrangigste Ziel, „die eine oder andere taktische Maßnahme auszuprobieren und allen Akteuren nochmals ausreichend Spielpraxis zu geben.“ Über mangelnde Einsatzzeiten dürften sich die Neuburger Akteure an diesem Wochenende aber ohnehin nicht beschweren. Schließlich steht am heutigen Samstag (16 Uhr) noch eine weitere Vorbereitungspartie bei der DJK Pollenfeld, die ihr 60-jähriges Bestehen feiert, auf dem Programm.

Gleich dreifach ist der künftige Liga-Konkurrent FC Ehekirchen am Wochenende im Einsatz. Am Samstag (17 Uhr) gastiert die Truppe von Trainer Gerhard Hildmann beim Kreisligisten SV Feldheim, ehe der Sonntag die FCE-Verantwortlichen vor eine logistische Herausforderung stellt. „Leider ist das Toto-Pokal-Blitzturnier erst vor rund drei Wochen amtlich geworden. Zu diesem Zeitpunkt stand unser Vorbereitungsplan bereits fest“, erklärt Torjäger und Abteilungsleiter Simon Schmaus. Auf eben jenem Plan war bereits das Vorbereitungsmatch gegen den Bayernligisten TSV Schwaben Augsburg (17 Uhr) auf heimischem Gelände eingetragen. „Und das wollten wir dann auch nicht mehr absagen“, so Schmaus weiter. Dementsprechend müssen die Ehekirchener nun auf „zwei Hochzeiten“ tanzen. „Beim Pokal-Turnier in Neuburg werden zwölf Akteure von der zweiten Mannschaft sowie sechs oder sieben Spieler aus unserer ’Ersten’ dabei sein“, verrät Schmaus. Sprich: Der eine oder andere Kicker aus dem Landesliga-Team muss am Sonntag eine „Doppelschicht“ fahren. „Nachdem wir uns ohnehin noch in der Vorbereitung befinden, sollte das kein Problem darstellen“, meint Schmaus, der wohl selbst bei beiden „Events“ für seinen FC Ehekirchen auflaufen wird.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Turnierplan im Überblick:

14.00 Jetzendorf – Aiglsbach

14.35 VfR Neuburg – Ehekirchen

15.10 Jetzendorf – VfR Neuburg

15.45 Ehekirchen – Aiglsbach

16.20 Aiglsbach – VfR Neuburg

16.55 Ehekirchen – Jetzendorf

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren