1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. SC Ried macht den Deckel drauf

A-Klasse Neuburg

04.05.2015

SC Ried macht den Deckel drauf

Jubel nach dem Schlusspfiff: Gemeinsam mit seinem Schützlingen feiert Rieds Trainer Ralf Palfy (rechts) die Rückkehr in die Kreisklasse Neuburg.
Bild: Dirk Sing

Palfy-Truppe besiegt den SV Weichering mit 5:0 und folgt damit dem SV Straß in die Kreisklasse

Durch einen klaren 5:0-Sieg gegen Weichering steht der SC Ried als zweiter Aufsteiger in die Kreisklasse fest. Der Abstiegskampf bleibt weiter spannend. Unter anderem verlor der SV Sinning knapp mit 0:1 gegen Baar. (pietb)

Holzheim – Schrobenh. 2:1

Alles in allem war es eine unspektakuläre erste Hälfte. Die 1:0-Pausenführung der Gastgeber war allerdings dann schön herausgespielt. Einen Konterangriff schloss Thomas Vogl mustergültig ab (44.) Die zweite Halbzeit glich der ersten: Kaum nennenswerte Szenen und wenig Torgefahr auf beiden Seiten. Patrick Breitsamer profitierte dennoch von einer Unkonzentriertheit der Holzheimer Defensive und nutzte diese zum 1:1-Ausgleich (61.) In der Folge konnte Holzheim sich dann doch ein paar Chancen erspielen. Philipp Schuster konnte nach einem weiten Ball diesen dann im Nachschuss zum 2:1-Siegtreffer für den SVH verwandeln (80.). (ko)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Sinning – Baar 0:1

Die erste Hälfte gestaltete sich sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften versäumten es aber, Kapital aus ihren Möglichkeiten zu schlagen. Die entscheidende Szene ereignete sich dann in der 70. Minute: Ein Laufduell zwischen Marcus Scheuermayer und einem Baarer wurde im Mittelfeld abgepfiffen und Marcus Scheuermayer zur Verwunderung vieler mit „Rot“ vom Platz gestellt. Danach witterten die Gäste ihre Möglichkeit. Christoph Gastl verhinderte zunächst mit zwei sensationellen Paraden den Sinninger Rückstand. In der 84. Minute war er jedoch machtlos, als Florian Schuster zum viel umjubelten Baarer Siegtreffer traf. (thr)

Brunnen – Straß 2:2

Die Partie begann beidseitig sehr zerfahren. In der 22. Minute erzielte Hans Plöckl das vermeintliche 1:0 für die DJK, aber der Treffer wurde aufgrund von Abseits annulliert. In der 33. Minute war es dann Sebastian Harler, der die Kugel nach einem Freistoß über die Torlinie drückte und das 1:0 für die DJK erzielte. Zwei Minuten später reagierte Alexander Zuber bei einem Freistoß von Franc Bytyqi hervorragend und hielt die knappe Führung fest. In der 43. Minute dann das 2:0 für Brunnen. Florian Ries legte quer auf Sebastian Harler und dieser schloss mit einem strammen Schuss in die lange Ecke ab. Nach dem Seitenwechsel kam der Aufsteiger aus Straß besser ins Spiel und in der 55. Minute verkürzte Andreas Hutter per Kopf auf 2:1. Einen Handelfmeter verwandelte Franc Bytyqi zum 2:2-Ausgleich. Die große Chance zum Sieg für die DJK Brunnen vergab Manuel Berger in der 85. Minute, als er einen Handelfmeter über das Tor jagte. (djk)

Langenm. II – Ludwigsmoos 3:4

Gegen den Dritten aus Ludwigsmoos kassierten die Schützlinge von Spielertrainer Stefan Mayr eine sehr unglückliche 3:4-Niederlage. Das 1:0 der DJK durch David Pferner (13.) glich Sascha Brosi quasi postwendend aus (14.). Julian Bader brachte Langenmosen II erneut in Führung, aber wieder schaffte Sascha Brosi schnell den Ausgleich. Bernhard Kraus sorgte dann für die 3:2-Halbzeitführung der Gäste. Der SVL erhöhte dann in Person von Sven Meir auf 2:4. Aber Langenmosen gab sich noch nicht geschlagen. Trotz drückender Überlegenheit gelang aber nur noch das 3:4 durch Sebastian Böhm (83.). (nym)

Ried – Weichering 5:0

Bereits in der zwölften Minute verwandelte Benedikt Brender einen Freistoß fast vom Eckpunkt ins lange Eck zur Führung der Rieder. Ab der 25. Minute spielten die Gäste nur noch zu zehnt, nachdem Benjamin Bauer nach einer Notbremse an Max Christl die rote Karte sah. Die Heimelf dominierte weiterhin das Spiel, verpasste es aber, die Führung auszubauen. Die einzige Torchance der Weicheringer im gesamten Match hatte Andreas Krammer, der in der 41. Minute den Ball an die Querlatte schoss. Nach der Pause dominierte die Palfy-Elf das Spiel noch mehr und so fielen in regelmäßigen Abständen die weiteren Tore, jeweils nach schönen Kombinationsspielen. Hierbei erzielte Flamur Ajeti einen lupenreinen Hattrick durch Tore in der 48., 65. und 72. Minute. Den Schlusspunkt zum 5:0 in der 78. Minute setze Dennis Meilinger. Alles in allem war der Sieg auch in der Höhe verdient. (scr)

Türk. Schrob. – Untermaxf. II 1:1

Beide Mannschaften zeigten eine gute Leistung. Doch waren es zuerst die Gäste, die ihre Chance zum 0:1 in der 38. Minute nutzten. Daniel Kraus umspielte nach einem Abwehrfehler den Schrobenhausener Keeper und schob aus spitzem Winkel ein. Nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeber nach einigen ungenutzten Chancen dann den 1:1-Ausgleich durch Yavus Halici erzielen. (pietb)

Berg i. Gau II – Ober-/Unter. 0:1

Die erste Hälfte verlief ausgeglichen, ohne Torraumszenen und nennenswerte Chancen. Der TSV hatte mehr Spielanteile. Auch nach dem Seitenwechsel hatte Oberhausen mehr von der Partie und konnte schließlich in der 70. Minute das 0:1 durch Wolfgang Degenmeier erzielen. In der 80. Minute traf Philipp Kugler aus fünf Metern nur den Pfosten und Denis Kugler scheiterte zwei Minuten später am BSV-Torhüter. So blieb es beim 0:1-Endstand.(pietb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren