Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus

27.02.2018

SKC rutscht in die Krise

Kegeln: Burgheim kassiert nächste Niederlage

Die ersten Kegel-Herren des SKC Burgheim haben die nächste Niederlage kassiert. Auch für die Damen gab es nichts zu holen.

Nach der neuerlichen Heimpleite gegen den ESV Ingolstadt müssen sich die Burgheimer Sportkegler umorientieren. Lag man in der Weihnachtspause noch aussichtsreich im Rennen um die Meisterschaft, so schlittert man derzeit – nach einigen recht deutlichen Niederlagen – dem hinteren Tabellendrittel entgegen. In den letzten vier Punktspielen dieser Saison muss man aufpassen, um nicht noch in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Dabei begann es durchaus verheißungsvoll. Ludwig Klein unterlag seinem Gegenüber zwar knapp mit 2:2 Punkten und 545:549 Holz, doch Herbert Etsberger sorgte mit 2:2 Punkten und 533:515 Holz für den Ausgleich. Christian Pätzig hatte seinen Gegenspieler im Griff und erzielte mit 2:2 Punkten und 514:499 Holz den zweiten Mannschaftspunkt. Nichts ging jedoch bei SKC-Schlusskegler Thomas Blum. Nach überstandener Verletzung fand er nicht zu seinem Spiel und musste sich am Ende mit 0,5:3,5 Punkten und 483:545 Holz geschlagen geben.

Das Ergebnis hört sich recht deutlich an. Dabei hatte der SKC Burgheim durchaus Möglichkeiten zu punkten. Zwar unterlag Petra Niemann, mit 1:3 Punkten und 419:488 Holz doch recht deutlich. Im zweiten Durchgang fehlten ihr zum Spielerpunkt sieben Holz. Auch Manuela Pickhard unterlag in ihrem ersten Durchgang nur um zwei Holz und musste sich am Ende mit 1:3 und 463:487 Holz geschlagen geben. Hoffnung keimte auf, als die Tagesbeste Martina Schmelcher, mit 3:1 und 546:495 Holz die Oberhand behielt. Doch auch Schlusskeglerin Steffi Schelchshorn musste am Ende mit 2:2 Punkten und 514:521 Holz knapp die Segel streichen. (ets)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren