Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. SV Grasheim lässt sich nicht abdrängen

Frauenfußball

19.05.2015

SV Grasheim lässt sich nicht abdrängen

Doppelt erfolgreich: Die Fußballerinnen des FC Ehekirchen (grünes Trikot, Sabrina Bauer) gewannen zweimal.
Bild: Luis Bauer

Möslerinnen gewinnen 2:0 in Biberbach und haben den Meistertitel in der Bezirksliga weiter fest im Blick. Eine Liga tiefer feiert der FC Ehekirchen zwei Siege. Einer fällt dabei deutlich aus, der andere ist hart erkämpft

Die Fußballerinnen biegen in die Endphase der Saison ein. Spannend geht es an der Spitze der Bezirksliga Nord zu. Bei zwei Punkten Rückstand, aber einem ausgetragenen Spiel weniger gegenüber den FC Donauwörth hat der SV Grasheim gute Chancen, sich den Titel zu holen. Zwei Siege feierte der FC Ehekirchen in der Kreisliga.

: Hochbrisant verläuft weiter das Rennen um die Meisterschaft in der Frauen-Bezirksliga Schwaben Nord. Nachdem sowohl Spitzenreiter FC Donauwörth als auch Verfolger SV Grasheim ihre Partien jeweils gewannen, wird die Entscheidung wohl erst am letzten Spieltag fallen. Die Donaustädter führen die Tabelle zwar mit zwei Punkten Vorsprung an, doch die Lilaweißen haben noch eine Partie mehr zu absolvieren. Die Mösler hatten in Biberbach den besseren Start und Anna-Lena Kaltenecker brachte ihre Farben in der ersten Hälfte mit einem Doppelpack (21./35.) mit 2:0 in Front. In der zweiten Hälfte spielten die Grasheimer aus einer sicheren Abwehr heraus und konnten den wichtigen Auswärtssieg über die Runden bringen. (wir)

lKreisliga, Nachholspiel: SV Ottmaring – FC Ehekirchen 0:5: Das Spiel begann zunächst etwas zerfahren. Ottmaring stieg überhart in die Zweikämpfe ein. Ehekirchen kombinierte ab der 15. Minute deutlich besser und Bianca Bürle schloss einen Konter zur Führung ab (16.). In der 26. Minute war es abermals Bürle, die den zweiten Treffer markierte. Ottmaring agierte jetzt offensiver und wollte vor der Halbzeit den Anschluss erzwingen, was jedoch nicht gelang. Die sehr gut aufgelegte Bürle nutzte ein Missverständnis in der gegnerischen Abwehr und traf noch vor der Pause zur 3:0-Führung. Gleich nach dem Seitenwechsel vergab Katrin Appel aus kurzer Distanz die Vorentscheidung. Ottmaring kämpfte, aber zwingende Möglichkeiten verhinderte die gut stehende Abwehr der Gäste. In der 56. Minute köpfte Madeleine Gottschall zunächst an den Pfosten. Im Nachschuss machte es Appel diesmal besser und staubte ab. Drei Minuten später erzielte abermals Bürle der 5:0-Endstand. (gügo)

lKreisliga: FC Ehekirchen – FC Gerolsbach 1:0: Von Beginn an spielten beide Teams konsequent nach vorne, ohne jedoch die Abwehr zu entblößen. Nach sieben Minuten erhielt Ehekirchen einen Freistoß, den Steffi Habermeyer in den Strafraum schlug. Madeleine Gottschall stand goldrichtig und verwandelte sicher zur frühen Führung. Im weiteren Verlauf schenkten sich beide Mannschaften nichts. Nach der Pause ließ die Gerolsbacher Torfrau nach einer Ecke den Ball abprallen. Sabrina Bauer hätte alles klar machen können, doch das Spielgerät ging über die Querlatte. In einem fairen Match konnte Ehekirchen die knappe Führung clever verteidigen. Mit diesem Sechs-Punkte-Wochenende rückte der FCE wieder auf Platz drei der Tabelle vor. (gügo)

lKreisliga: FC Hochzoll – TSV Ober-/Unterhausen 0:0: Die Begegnung war anfangs von vielen Fehlpässen geprägt. Der FCH war die bessere Mannschaft, scheiterte aber am Torabschluss. Die beste Möglichkeit in der ersten Hälfte hatte jedoch der TSV Ober-/Unterhausen durch einen Lattentreffer von Sabrina Dachs (42.). Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine komplett andere Begegnung. Bereits in der 46. Minute konnte Hochzoll nach einer Ecke gerade noch mit vereinten Kräften den Ball aus der Gefahrenzone bringen. Oberhausen drückte die Heimmannschaft in die eigene Hälfte und dominierte nun. In der 55. Minute konnte eine Großchance abgewehrt werden, als Janne Lehmann alleine auf das Gehäuse zulief. Sie scheiterte aber am Keeper des FC Hochzoll. Der TSV erspielte sich durch die Außenbahnen weitere gute Möglichkeiten. Allerdings konnte er aber daraus kein Kapital schlagen. (birk)

lKreisklasse Augsburg 2: SG Unterstall/Feldkirchen – SG FC Zell/Bruck/Rohrenfels 1:0: In diesem Derby sahen die Zuschauer kein gutes Spiel von beiden Teams der Partie. Die erste Hälfte war ausgeglichen. Chancen hatten beiden Seiten. Im zweiten Durchgang erwischte die Heimmannschaft den besseren Start. Sie konnte jedoch zunächst ihre Möglichkeiten erneut nicht nutzen. Kurz vor dem Ende des Spiels erzielte die Heimelf dann nach einem Einwurf den 1:0-Siegtreffer. (mh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren