Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. SV Klingsmoos: Wenn das Online-Managerspiel eine „Verletzung“ nötig macht

NR-Elferkette

10.02.2021

SV Klingsmoos: Wenn das Online-Managerspiel eine „Verletzung“ nötig macht

Kaum vom Ball zu trennen: Alexander Müller (links) ist für Tobias Narr der herausragende Spieler der Kreisklasse Neuburg.
Bild: Daniel Worsch

Plus Tobias Narr erzählt von einer verrückten Ausrede und verrät, wer beim SV Klingsmoos die meisten Strafen zahlen muss und wer Dribbelkönig und Scharfschütze ist.  

Für welches „Vergehen“ muss man eine Strafe zahlen? Wer ist der absolute Scharfschütze im Team? Wie lautet die verrückteste Ausrede? In unserer Serie „NR-Elferkette“ verrät Abteilungsleiter Tobias Narr, der selbst als Spieler aktiv ist, elf „Geheimnisse“ rund um den SV Klingsmoos.

Bestes Spiel der Saison

Narr: „Das 8:3 im ersten Saisonspiel gegen den SV Straß, vor allem aus einem Grund: Nach der verlorenen Relegation hat unser ehemaliger Coach die schwere Situation hervorragend moderiert und so konnten wir mit neuem Elan in die Saison starten. Dafür bin ich Josef Fischer und Markus Heilgemeir sehr dankbar.“

Schlechtestes Spiel der Saison

Narr: „Ganz klar unsere 4:5-Niederlage in Echsheim. Nach einer tollen Vorbereitung haben wir einen rabenschwarzen Tag erwischt und jeder einzelne hat deutlich unter seinen Möglichkeiten gespielt, was es Echsheim sehr leicht gemacht hat.“

Strafenkatalog

Narr: „Eine extra Runde kostet wie ein Beiner 50 Cent. Eine Rote Karte oder eine Schiedsrichterbeleidigung kosten 25 beziehungsweise 50 Euro. Pro Minute Verspätung am Treffpunkt kostet einen Euro. Wer über das Fangnetz schießt, zahlt drei Euro.“

Zahlmeister

Narr: „Das sind unsere Keeper und unsere Trainer. Das hat einen Grund: Die Trainer müssen jede Strafe doppelt bezahlen und die Torhüter verbleiben bei den Runden meistens am längsten in der Mitte (schmunzelt).“

Verrückteste Ausrede/Missgeschick

Narr: „Ein Spieler ist im Freitagstraining ohne Einwirkung des Gegenspielers plötzlich angeschlagen gewesen. Er ging in die Kabine. Im Nachhinein stellte sich raus, dass er im Online-Managerspiel kickbase noch seine Aufstellung und Verkäufe tätigen musste und es keine Verletzung gab.“ Auch ein Missgeschick hat einmal für großes Gelächter gesorgt. Ein Spieler hat sich, nachdem er angeschlagen war, seinen Fuß tapen lassen. Im Nachhinein stellte sich raus, dass er sich den falschen Fuß tapen hat lassen.“

Kabinen-DJ

Narr: „Diesen Job haben bei uns Andre Fleury und Peter Kramer. Sie kümmern sich um die Musik und um die Box. Beide haben ein gutes Gespür dafür, welchen Sound es gerade braucht, egal ob vor oder nach dem Spiel. Bei einem Sieg läuft etwa meist Bierzeltmusik.“

Ritual

Narr: „Unser Ritual ist seit Jahren, noch mal einen Kreis in der Kabine zu machen. Hier stimmt Capitano Markus Daferner unsere Mannschaft auf die bevorstehende Partie ein.“

Dribbelkönig

Narr: „Zum einen ist hier Patrick Krammer zu nennen. Er ist technisch hervorragend und kann auch mal zwei oder drei Gegenspieler stehenlassen. Unerreicht ist dagegen das Tempodribbling von Alexander Müller, er ist meiner Meinung nach der herausragende Spieler in unserer Liga.“

Scharfschütze

Narr: „Hier kommt man um Torjäger Matthias Weber nicht herum. Er hat wirklich einen harten, aber auch platzierten Schuss. Zusätzlich muss man Andre Fleury nennen. Seine Schüsse aus 20 bis 30 Metern finden auch immer wieder den Weg ins Tor.“

Gute Seele

Narr: „Hier ist auf der einen Seite natürlich unser jahrelanger Kapitän Markus Daferner zu nennen. Auf der anderen Seite möchte ich ausdrücklich unseren Jugendleiter Patrick Mutzbauer und unsere beiden Vorstände Matthias Stelzer und Thomas Berger nennen. Sie sind zusammen das absolute Herzstück des Vereins und sich für keine Arbeit zu schade. Ein großes Danke an dieser Stelle.“

Saisonziel

Narr: „Das ist und bleibt der Aufstieg in die Kreisliga, egal wie. Wir haben die Qualität dafür und wollen es diesmal unbedingt schaffen, nachdem wir ihn in den vergangenen Jahren nur knapp verpasst haben.“

Alle weiteren Teile unserer Serie "NR-Elferkette" finden Sie hier.

Lesen Sie dazu auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren