1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. SVK leistet sich zu viele Fehler

31.10.2016

SVK leistet sich zu viele Fehler

Musste sich mit dem SV Karlshuld in Oberhaunstadt geschlagen geben: Michael Schmalzl.
Bild: Roland Geier

Donau/Isar: 0:3-Pleite für den SV Karlshuld in Oberhaunstadt

Der SV Karlshuld hat es in der Kreisliga Donau/Isar durch eine 0:3-Schlappe beim Herbstmeister TSV Ober-/Unterhaunstadt erneut verpasst, zur Spitzengruppe aufzuschließen. Die Grünhemden, die von Christian Knöferl gecoacht wurden, da Spielertrainer Aleksandar Dmitrovic am Wochenende geheiratet hat, ließen zwar einen Aufwärtstrend erkennen. Doch wieder einmal waren individuelle Fehler maßgebend, dass sie am Ende mit leeren Händen dastanden.

Knöferl lobte die geschlossene Mannschaftsleistung seiner Truppe. Auch die Enttäuschung über die Niederlage war ihm deutlich anzumerken. „Unser Plan, in der ersten Halbzeit kompakt zu verteidigen und in der zweiten Hälfte dann auf Offensive umzuschalten, wäre fast aufgegangen. Doch Oberhaunstadt hat von unseren Fehlern profitiert und zur richtigen Zeit die Tore gemacht“, resümierte der Technische Leiter der Grünhemden.

Überraschend hatten die Mösler in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Hätte Armin Bortenschlager mit einem Distanzschuss ein paar Zentimeter tiefer gezielt, wäre die Kugel von der Querlatte wohl ins Tor der Gastgeber gerutscht (6.). Wer weiß, wie diese Partie dann geendet hätte. Die Gastgeber erspielten zunächst sich keine nennenswerte Möglichkeit. Trotzdem gingen sie früh in Führung. Nach einem Eckstoß hatte die SVK-Abwehr den aufgerückten Abwehrspieler Yanik Zühlke nicht auf dem Plan, der zur Führung einnickte (13.). Dies waren zugleich die einzigen torgefährlichen Aktionen beider Teams.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SVK das Tempo und legte sich dabei selbst ein „Ei ins Nest“. Michael Schmalzl unterlief 30 Meter vor dem eigenen Kasten ein gravierender Fehlpass. Er spielte Florian Diegel den Ball genau in die Beine, der wenig Mühe hatte, auf 2:0 zu erhöhen, da auch SVK-Keeper Tobias Eckl zu weit vor seinem Kasten stand. Trotz aller Bemühungen verliefen die Offensiv-Aktionen der Mösler im Sand. Effektiver waren da schon die Gastgeber. Fast schon spiegelbildlich zum 1:0-Führungstreffer erhöhte Oberhaunstadt auf 3:0. Nach einem Eckstoß köpfte der aufgerückte Abwehr-Akteur Dominic Obeth die Kugel in den Torwinkel (70.).

lKreisklasse 1 PAF: TSV Lichtenau – TSV Wolnzach 2:1: Schwerer als erwartet tat sich der TSV Lichtenau gegen die Hallertauer, die durch Andreas Wolf (6.) in Führung gingen. Erst kurz vor der Pause (42.) glich Lichtenaus Spielertrainer Martin Groß per Strafstoß mit seinem zwölften Saisontreffer zum 1:1 aus. Durch den 2:1-Siegtreffer von Eric Birkhahn (84.) hat sich die Groh-Truppe nun auf Platz vier verbessert.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TSG_Untermaxfeld_Manuel_Veitinger%2c_5.tif
NR-Tippduell

Kapitän fordert Trainer heraus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden