Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert

19.06.2009

Saisonende ist in Sicht

Neuburg l jfg l Je zwei Spieltage stehen den beiden Bezirksoberliga-Teams der JFG Neuburg in dieser Saison noch bevor. Am heutigen Samstag kommt es zu einem Vergleich mit dem FC Stätzling, denn sowohl die U19- als auch U17-Junioren spielen gegen diesen Gegner.

l U 19-Junioren: Keine guten Erinnerungen hat die JFG an den FC Stätzling, denn man kassierte in diesem Nachholspiel die höchste Saisonniederlage (2:7). Bereits zur Pause lag man gegen einen wie entfesselt aufspielenden Gegner mit 0:5 in Rückstand. Natürlich wollen Trainer Ignaz Seitle und seine Mannen diese Schmach irgendwie wieder zurechtrücken. Personell hat sich die angespannte Situation der letzten Wochen doch merklich entspannt. Wieder einsatzbereit sind Andreas Leubner, Tom Bergunde, Johannes Kugler und Michael Hof-stetter. Letztgenannter hat allerdings mit einem gerissenen Trommelfell zu kämpfen, will aber die beiden letzten Partien in seiner Jugendzeit unbedingt absolvieren. Ein Fragezeichen steht lediglich hinter dem Einsatz von Majkl Makalic, der über Knieprobleme klagt und diese Woche mit dem Trainingsbetrieb pausierte. Dieses Match findet nicht in Stätzling statt, da dort die Plätze renoviert wurden. Als Ausweichspielort wurde die Sportanlage des FC Haunstetten (Roggenstraße) genannt. Beginn ist um 15.30 Uhr.

l U 17-Junioren: Nachdem die Truppe von Trainer Helmut Schachtner in der Vorwoche gegen den Meister FC Kempten (0:4) nicht den Hauch einer Chance hatte, kommt nun mit dem Tabellenzweiten FC Stätzling ein weiterer dicker Brocken. Zwar können sich die Jungs von Trainer Hermann Scheurer nur noch die Vizemeisterschaft sichern, doch diese werden sie sich auf alle Fälle krallen wollen. Beeindruckend war die Rückrunde, in der man von 13 Partien zehn gewinnen konnte. Nach zwei Remis zum Auftakt musste man sich vor zwei Wochen nur dem Meister FC Kempten knapp mit 1:2 beugen.

Für die Neuburger geht es im Grunde auch nur noch darum, die Saison ordentlich zu Ende zu bringen. Trainer Schachtner hat angekündigt, dass er die Mannschaft in den beiden noch ausstehenden Spielen "verjüngen" will. "Wir können eigentlich schon einige Akteure einsetzen, die in der kommenden Saison von der B2 in die B1 aufrücken werden und diese beobachten, wie sie sich in der Bezirksoberliga präsentieren", so der Übungsleiter. Auf der anderen Seite will er sich gegen Stätzling natürlich nicht blamieren. Anstoß ist um 15.30 Uhr auf der Sportanlage des BSV Neuburg.

Im Anschluss an diesen vorletzten Spieltag der Saison findet ab 18 Uhr die JFG-Saisonabschlussfeier auf dem Sportgelände des SC Feldkirchen statt. Hierzu sind nicht nur alle Aktiven eingeladen, sondern auch deren Eltern, Freunde, Gönner sowie Sponsoren. Die JFG-Vorstandschaft erwartet wieder rund 150 Personen. Auf dem Programm stehen auch die Verabschiedungen von den ausscheidenden A-Jugend-Spielern und Trainern.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren