Newsticker

Nach Berchtesgadener Land: Auch Landkreis Rottal-Inn beschließt Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Schüler blocken und schmettern

24.04.2015

Schüler blocken und schmettern

Stadtmeisterschaft der Schulen im Volleyball

Rund 220 volleyballbegeisterte Schüler treffen sich am morgigen Samstag ab 8 Uhr in der Ostendhalle in ihrer Freizeit, um die 21. Stadtschulmeisterschaften im Volleyball auszutragen. An diesem von der Volleyball-Abteilung des TSV Neuburg ausgerichteten Turnier haben mittlerweile nahezu fast 550 Teams aus 16 Schulen teilgenommen. Die Veranstaltung gehört zum festen Programm der Neuburger Schulen. Schirmherr ist Oberbürgermeister Bernhard Gmehling.

Mit 33 Mannschaften aus neun Schulen geht auch dieses Jahr wieder ein starkes Teilnehmerfeld an den Start. In den Altersstufen 5./6. Klasse, 7./8. Klassen, 9./10. Klassen sowie 11./12. Klassen kämpfen die Schüler um die acht Wanderpokale.

Der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles“ zählt für die überwiegende Anzahl der Teilnehmer. Erfreulich, dass wieder so viele Jugendliche in ihrer Freizeit sich sportlich betätigen und dabei für ihre Schule starten – begleitet von Lehrkräften und zahlreichen Fans.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Unter dem Motto „Sport verbindet – schafft Kontakte“ ist die Maria-Ward-Realschule mit zehn weiblichen Teams wieder stark vertreten. Für eine positive Überraschung sorgte die Meldung des Descartes-Gymnasiums, das mit sieben Schüler- und fünf SchülerinnenTeams antritt. Auf eine starke Resonanz stieß die Ausschreibung am beruflichen Schulzentrum an der Monheimer Straße. Neben drei Teams aus den Berufsfachschulen Ernährung und Versorgung, Kinderpflege und Sozialpflege, beteiligt sich die Fachakademie für Sozialpädagogik mit drei Teams. Auch im zweiten Jahr ihres Bestehens nimmt ein Team der Berufsintegrationsklassen für die Berufsschule daran teil. Die Wirtschaftsschule kommt mit drei Teams und die Mittelschule beteiligt sich mit einer Mannschaft.

Sigi Zeitler und Heinz Kirschner sind wie immer als Wettkampfleiter im Einsatz, während sich die Initiatorin Inge Kirschner wie seit 20 Jahren um die Ausschreibung und den Spielplan kümmerte. Für den Einsatz der Schiedsrichter zeichnet die Volleyball-Abteilung des TSV verantwortlich. Um 11.40 Uhr findet die Siegerehrung der 5./6. Klassen und 7./8. Klassen statt. Die Siegerehrung findet gegen 13 Uhr statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren