Newsticker

RKI meldet fast 15.000 Infizierte innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Sebastian Hauber beerbt Jürgen Heuberger

Luftpistole

16.02.2015

Sebastian Hauber beerbt Jürgen Heuberger

Gauschützenmeister Alois Helfer (Vierter von rechts) und Gausportleiter Günter Koller (Zweiter von links) mit den glücklichen Schützen (von links): Daniel Braun, Bernhard Wüllner, Sebastian Hauber, Jürgen Heuberger, Johann Heigemeir und Michael Ruisinger.
Bild: Gudrun Parente

Neuer Finalmodus bei den Gaumeisterschaften im Schützengau Pöttmes-Neuburg. Davon profitiert diesmal der Titelverteidiger

Bayerdilling Mit seinen voll elektrischen Schießständen war dieses Jahr Bayerdilling wieder an zwei Tagen Austragungsort für die Meisterschaften des Sportschützengaues Pöttmes-Neuburg in der Disziplin Luftpistole.

Fast 30 Teilnehmer traten in der Schützenklasse an die Stände. Unter ihnen auch der Titelverteidiger Jürgen Heuberger (Tagbergschützen Gundelsdorf), der hoch motiviert an den Stand ging. Im Vorkampf erreichte er 356 Ringe und somit nur Platz 7. Nach dem alten Finalmodus hätte Heuberger keine Chance mehr auf den Titel gehabt. Die neue Regelung lässt jedoch die Vorkampfergebnisse außer Acht und jeder der sieben Finalschützen beginnt bei Null. Nach den ersten zehn Finalschüssen scheidet der erste aus. Anschließend nach jedem zweiten Schuss wieder der schlechteste, bis der Beste ermittelt wurde.

Nach insgesamt 20 Finalschüssen war Sebastian Hauber (Schützenfreunde Burgheim) mit insgesamt 190,9 Ringen ganz oben auf dem Treppchen. Ihm folgte Bernhard Wüllner (Edelweiß Münster) mit 1,3 Ringen Differenz auf Platz zwei vor Titelverteidiger Jürgen Heuberger, der 170,1 Ringe im Finale erreichte. Die Mannschaftswertung konnten die Tagberschützen Gundelsdorf für sich entscheiden. In der Damenklasse war Kerstin Immenhausen (Kaiserburgschützen Oberhausen) mit 360 Ringen das Maß der Dinge. Ihr gelang die Titelverteidigung vor Sabrina Habersetzer (352 Ringe, Auerhahn Walda) und Sabine Erdle (319 Ringe, Einigkeit Heinrichsheim). Auch in der Herren-Altersklasse konnte Josef Schmaus (Hubertus Riedheim) mit einem Ring Vorsprung seinen Meistertitel vor Alois Reißner (Gemütlichkeit Bayerdilling) und Oliver Grahl (Hubertus Riedheim) verfechten.

In der Damenaltersklasse konnte Adelheid Wagner (SSG Neuburger Land) nach Platz zwei im Vorjahr nun den Titel für sich holen. Vorjahressiegerin Irmingard Ammer (ebenfalls SSG Neuburger Land) sicherte sich Platz zwei vor Astrid Amesdörfer (FSG Neuburg). In der Seniorenklasse A männlich sind Max Lautenbacher (Donauperle Bergheim) und Ingo-Peter Lehmann (Kaiserburgschützen Oberhausen, Seniorenklasse B männlich) neue Gaumeister.

Für die FSG Neuburg konnte Heidrun Weickum bei den Senioren A weiblich einen Gautitel erreichen. Aber auch die Jugend war erfolgreich: Neuer Meister in der Schülerklasse ist Florian Pallmann (Gemütlichkeit Bayerdilling). Mit 345 Ringen sicherte sich Daniel Knauer von Edelweiß Reicherstein den Jugend-Meistertitel.

Bei den Junioren A männlich setzte sich Andreas Märkl (Alpenrose Grimolzhausen) mit 351 Ringen durch und verwies Alexander Blum (Edelweiß Münster) und Daniel Fischer (Hubertus Riedheim) auf die weiteren Podestplätze.

Bei den weiblichen Junioren A ist Franziska Tuschl (Hubertus Riedheim) mit 343 Ringen neue Titelträgerin. Und mit 306 Ringen sichert sich Vereinskollege Maximilan Grahl die Meisterwürde bei den Junioren B männlich. Bei der Siegerehrung freute sich 1. Gauschützenmeister Alois Helfer zusammen mit 2. Gausportleiter Günter Koller über die vielen Titelträger, die guten Ergebnisse und die tolle Atmosphäre am Schießstand. (gub)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren