1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Später Doppelschlag bringt VfR Neuburg den Sieg

Landesliga Südwest

24.11.2019

Später Doppelschlag bringt VfR Neuburg den Sieg

Matchwinner für den VfR Neuburg: Abdel Abou-Khalil erzielte beim 3:2 in Garmisch-Partenkirchen zwei Tore selbst und bereite ein weiteres vor.
Bild: Daniel Worsch

Neuburg gewinnt in Garmisch mit 3:2. Spiel muss für 30 Minuten unterbrochen werden.

Der VfR Neuburg hat zum Jahresabschluss in der Landesliga Südwest einen glücklichen Sieg gefeiert. Die Lilaweißen drehten in der Schlussphase einen 1:2-Rückstand und gewannen beim FC Garmisch-Partenkirchen mit 3:2. Überschattet wurde die Partie von einer Verletzung eines Spielers des Gastgebers, weswegen das Spiel am Ende für 30 Minuten unterbrochen werden musste.

Neuburg begann offensiv und hatte in der zweiten Halbzeit die erste Chance. Doch FCGP-Keeper Stefan Schwinghammer parierte einen Schuss von Rainer Meisinger. Im Anschluss hatte der Gastgeber zwei gute Möglichkeiten. Maximilian Oswald, der statt Dominik Jozinovic im Neuburger Tor stand, vereitelte sie. Zweimal lief Jonas Poniewaz allein auf ihn zu, zweimal war der Torhüter zur Stelle (8., 33.). Aus dem Nichts gingen dann allerdings die Gäste in Führung. Nach einem Doppelpass mit Meisinger kam Abdel Abou-Khalil an den Ball und vollendete mit einem Schuss ins lange Eck (45.).

Garmsich drückte in der zweiten Halbzeit auf das Neuburger Tor und belohnte sich mit zwei Toren durch Poniewaz, der jeweils nach einem Zuspiel von Moritz Müller erfolgreich war (67., 80.). Zwischen den beiden Gegentreffern hätte auch der VfR treffen können (71.). Sebastian Habermeyer zog aus der Distanz ab, doch Schwinghammer parierte glänzend.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Abdel Abou-Khalil entscheidet das Spiel

Vom Rückstand zeigten sich die Neuburger nicht geschockt und drehten das Spiel in der Schlussphase. Erst köpfte Fabian Heckel den Ball nach einer Flanke von Abou-Khalil zum 2:2 ins lange Eck (83.). Dann war erneut der Mann des Tages Abou-Khalil mit seinem zweiten Tor zur Stelle. Nach einem Pass des kurz zuvor eingewechselten Eugen Belousow traf der Offensivspieler aus knapp 16 Metern gefühlvoll ins lange Eck (87.).

Überschattet wurde der Sieg für die Neuburger am Ende durch eine schlimme Verletzung eines Garmischers. Lukas Kunzendorf verletzte sich bei einem unglücklichen Zweikampf so schwer, dass er vom Notarzt behandelt werden musste und mit einem Sanka ins Krankenhaus gebracht wurde. Das Spiel wurde in der 92. Minute für 30 Minuten unterbrochen. Auf Wunsch der Gastgeber wurde dann noch einmal für zwei Minuten angepfiffen.

Für den VfR Neuburg geht es damit in die Winterpause. Der FC Garmisch-Partenkirchen muss noch einmal ran und empfängt am kommenden Samstag (15 Uhr) den FC Ehekirchen.

VfR Neuburg OswaldR. Schröder, Denz, Eberwein, Stegmeir – Abou-Khalil (89. Klink), D. Schröder, Meisinger, Habermeyer – Schröttle (85. Belousow), Scharbatke (46. Heckel).

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren