Kegeln

14.12.2011

Spannung in Königsmoos

Rainer Kramer steuerte 466 Holz zum Remis gegen Kipfenberg bei.
Bild: Foto: xh

Erste Herrenmannschaft spielt Unentschieden, „Zweite“ setzt sich im Spitzenspiel durch

Königsmoos Spannende Wettkämpfe gab es bei den Herrenmannschaften des SKC Königsmoos vor heimischer Kulisse zu sehen. Mit einem äußerst seltenen Remis endete die Begegnung der „Ersten“, die „Dritte“ behielt denkbar knapp mit einem Zähler die Oberhand. Etwas deutlicher fiel dagegen die Niederlage der zweiten Herrenmannschaft im Spitzenspiel in Pöttmes aus.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bezirksliga B Nord: SKC Königsmoos – KRC Kipfenberg II 2655:2655: Den besseren Start erwischten die Hausherren, denn Bernhard Schmidl (438) und der gut aufgelegte Rainer Kramer (466) brachten ihre Farben mit 63 Zählern in Führung. Im Mitteldrittel allerdings drehten die Gäste aus dem Altmühltal den Spieß um. Gegen starke Gegner gerieten Josef Unger (438) und Sven Meir (398) mit nunmehr zwölf Holz ins Hintertreffen. Guten Kegelsport boten abschließend beide Schlusspaare. Der Tagesbeste Christopher Wäcker gab mit sehr guten 470 Holz seinem Kontrahenten klar das Nachsehen, Michael Habersetzer büßte aber trotz guter 445 Holz etliche Zähler ein. Am Ende stand ein im Kegelsport seltenes Unentschieden zu Buche, durch das die Mösler nun einen Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter Pöttmes haben.

Kreisklasse A I: KC Pöttmes II – SKC Königsmoos II 2512:2461: Beim Aufeinandertreffen der beiden punktgleichen Spitzenteams kamen die Gäste nicht gut aus den Startlöchern. Zwar hatte Herbert Golder (404) gegen Werner Hammerl (392) die Nase vorne, doch Ersatzmann Helmut Brosi erwischte einen rabenschwarzen Tag und musste mit mäßigen 339 Holz Thomas Mittelhammer (412) den Vortritt lassen. Norbert Kühnlein (411) gegen Maximilian Pätzig (407) und der starke Markus Appel (468) gegen Siegfried Herrling (427) verkürzten den Rückstand auf 16 Holz. Im Schlussdrittel konnten Herbert Wäcker (404) gegen Manfred Gmelch (406) und Willibald Knoll (435) gegen Helmut Hasenfratz (468) der Partie keine Wende mehr geben.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Kreisklasse C I: SKC Königsmoos III – TV 1861 Ingolstadt II 1496:1495: Durch einen knappen Heimerfolg verbesserte sich die „Dritte“ auf Platz drei der Tabelle. Allerdings tat sie sich gegen das Tabellenschlusslicht schwer und hatte am Ende dank eines überragenden Helmut Limmer (442) mit nur einem Zähler Vorsprung das glücklichere Ende für sich. (makr)

Es spielten: Klaus Böhm (280), Franz Artner (404), Helmut Limmer (442), Wilfried Giedl (370).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren