Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Spatenstich: „Helf ma zamm, bau’ma des Ding“

Spatenstich
30.10.2019

„Helf ma zamm, bau’ma des Ding“

Mit dem Spatenstich startet der FC Rennertshofen in die ambitionierte Verwirklichung seiner neuen Sportstätte und seines Sportheims: (Von links) Gemeinde-Bautechniker Jörg Stachel, Pfarrer Georg Guggemos, BLSV-Kreisvorsitzender Stefan Kumpf, Alexander Schaal von der Gartenbaufirma Moser, Landrat Peter von der Grün, FCR-Vorsitzender Andreas Czerny, Bürgermeister Georg Hirschbeck, Landschaftsarchitektin Roswitha Eger, Stellvertretender FCR-Vorsitzender Werner Kühbacher und 2. Bürgermeister Alfred Ehrnstraßer legen am Mittwoch schon einmal Hand an.
Foto: Michael Geyer

Der FC Rennertshofen macht am Mittwochnachmittag den ersten Schritt zur Verwirklichung seines neuen Sportgeländes und Sportheims. Das 3,5 Millionen schwere Projekt soll im Herbst 2020 bereits stehen

Es war ein langer und steiniger Weg. Doch am Mittwochnachmittag machte der FC Rennertshofen mit dem Spatenstich den ersten Schritt zur Verwirklichung seines neuen Sportgeländes und Sportheims. FCR-Vorsitzender Andreas Czerny konnte dazu viele Weggefährten, den vereinsinternen Bauausschuss, die Mitglieder des FCR-Vorstands sowie den 1. und 2. Bürgermeister mit etlichen Mitgliedern des Gemeinderats begrüßen. Aber auch der Landrat, Pfarrer und die Vertreter der ausführenden Baufirmen waren vor Ort.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.