Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Spitzenreiter dicht auf den Fersen

15.11.2017

Spitzenreiter dicht auf den Fersen

Steuerte zum 3:2-Erfolg gegen Kastl einen Punkt bei: Marc Zellinger von Eichenlaub Unterstall.
Bild: Habermeier

Schießen: Zweitligist Unterstall feiert die nächsten beiden Siege

Am dritten Schießtag der 2. Bundesliga Süd (Luftgewehr) trat das Team von Eichenlaub Unterstall auf die Verfolger Plattling und Kastl. Mit dem bislang besten Saison-Ergebnis reichte es gegen Kastl zu einem knappen 3:2-Sieg. Der Erfolg gegen Plattling fiel sogar noch etwas deutlicher aus (4:1).

Dominik Bergmann trat gegen Kastl wieder auf seiner gewohnten Position an und sorgte mit 397:391 Ringen für klare Verhältnisse. Marc Zellinger nutzte den verhaltenen Start seines Gegners, ging in Führung und verteidigte diese bis zum Schluss (392:391). Andrea Nieberle erging es ähnlich: Mit 393 Ringen legte sie ihrem Gegner eine hohe Hürde vor, die dieser mit 392 Ringen knapp verfehlte. Nicole Ertl dagegen geriet nach einem guten Start in Rückstand. Sie konnte diesen zwar noch verkürzen, musste sich aber dennoch mit 389:390 knapp geschlagen geben. Katharina Hörmann startete ebenfalls gut in den Wettkampf. Mit zwei schwächeren Serien vergab sie allerdings ihre Siegchancen und unterlag mit 385:387 Ringen.

Im letzten Kampf des Tages traten die Unterstall dann in leicht veränderter Aufstellung gegen den Gastgeber aus Plattling an. Bergmann konnte in einem wechselhaften Wettkampf zwar nicht an sein Ergebnis vom Vormittag anknüpfen. Mit 391:385 Ringen reichte es aber trotzdem zum Punktgewinn. Auch Zellinger reichte nicht an seinen ersten Wettkampf heran und musste sich mit 388:392 Ringen geschlagen geben. Nieberle erging es ähnlich. Doch mit 388:385 Ringen entschied sie das Duell für sich. Ertl war nach 30 Schuss ringgleich mit ihrem Gegner, beendete ihren Wettkampf jedoch mit einer 100er-Serie und gewann schließlich mit 390:386 Ringen. Auch bei Juliane Niedermüller hieß es vor der letzten Serie unentschieden. Sie konnte mit 386:384 Ringen die Partie ebenfalls für sich entscheiden.

Mit diesen beiden Siegen gegen die direkten Konkurrenten konnte sich Eichenlaub Unterstall wieder auf den zweiten Tabellenplatz verbessern. Mit bislang zehn Punkten dürfte bereits zur Hälfte der Saison der Klassenerhalt gesichert sein.

Tabelle der 2. Bundesliga Süd

1. SV Petersaurach 2 20:10 12:0

2. Eichenlaub Unterstall 22:8 10:2

3. FSG Titting 17:13 10:2

4. FSG Kempten 20:10 8:4

5. Post SV Plattling 17:13 8:4

6. Hubertus Kastl 16:14 8:4

7. FSG München 2 18:12 6:6

8. SG Zaitzkofen 15:15 6:6

9. Luckenpaint 9:21 2:10

10. Sassanfahrt 7:23 2:10

11. Buchenlaub Buch 12:18 0:12

12. Großaitingen 7:23 0:12

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren