1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Starke erste Hälfte ebnet den Weg

Bezirksliga Nord

12.05.2019

Starke erste Hälfte ebnet den Weg

Konnte mit dem FC Ehekirchen in Adelzhausen einen 4:3-Erfolg feiern: Offensiv-Akteur Matthias Rutkowski (links).
Bild: Reini Rummel

Meister FC Ehekirchen führt beim BC Adelzhausen bereits nach den ersten 45 Minuten mit 3:0. Am Ende bringt das Panknin-Team einen 4:3-Erfolg über die Ziellinie. Torjäger Fabian Scharbatke sieht „Rot“

Der bereits feststehende Bezirksliga-Meister FC Ehekirchen eilt weiter von Sieg zu Sieg. Auch beim abstiegsgefährdeten BC Adelzhausen kam der Landesliga-Aufsteiger zu einem 4:3-Erfolg.

Drei dicke Chancen hatte der Meister bereits zu Beginn durch Matthias Rutkowski (6.), Torjäger Fabian Scharbatke (8.) und Christoph Hollinger (14.). Dessen Kopfball klatschte an die Querlatte. Logische Konsequenz des Angriffs-Elans der Elf von Spielertrainer Michael Panknin war der Führungstreffer von Scharbatke, der vom Meistertrainer zuvor fein freigespielt wurde. Panknin war dann auch Ausgangsposition für den zweiten Treffer durch den FCE-Torjäger nach einer halben Stunde. Der Aufsteiger war in bester Torlaune – Matthias Rutkowski erhöhte nach dem wiederholten Angriffsschema auf 3:0. Adelzhausen blieb bis dahin nahezu alles schuldig.

Dies sollte nach der Kabinenansprache von Spielertrainer Klar ändern. Maximilian Ettner zimmerte einen Flachschuss ins Gästetor und Dominik Müller traf binnen vier Minuten zum 2:3-Anschlusstreffer. Nun war Musik im Spiel und Ehekirchen bedauerte schon die zu lockere Spielweise – zu allem Überfluss handelte sich Fabian Scharbatke an der Mittellinie die Rote Karte ein. Nach einen Ballverlust setzte er gegen Maxi Ettner zu ungestüm nach und trat den Adelzhauser von hinten in die Beine. Doch die nummerische Überlegenheit hielt nur fünf Minuten, dann marschierte Patrick Schuch mit der Ampelkarte vom Platz, als er Julian Mayr im Spielaufbau in die Beine grätschte. Wenig später erhielt der zur Halbzeit eingewechselte Nicolas Ledl seine zweite Gelbe Karte.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Trotz Unterzahl wirbelte dann plötzlich wieder der Gast: Matthias Rutkowski umkurvte am Fünfmetereck Keeper Michael Fottner, aber sein aufreizender Außenristschuss verfehlte kläglich das leere Tor. Adelzhausen warf nun alles nach vorne – doch erfolgreich war zunächst nur der FCE durch Julian Hollinger (86.). Der erneute Anschlusstreffer durch Mahl in der Schlussminute fiel zu spät. (rr)

Ehekirchen Lenk, Mayr, Schröttle, Schmaus, Jahner, Sebastian Rutkowski, Christoph Hollinger (65. Füger), Panknin (46. Ledl), Matthias Rutkowski (86. Wenger), Julian Hollinger, Fabian Scharbatke.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSCF2415.tif
Streetball

Mit dem Wettergott im Bunde

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden