Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. TSG Untermaxfeld: Nächster Gegner dient als Vorbild

Kreisliga Ost

09.10.2020

TSG Untermaxfeld: Nächster Gegner dient als Vorbild

Hofft auf eine Leistungssteigerung: TSG-Coach Wolfgang Rückel.
Bild: Daniel Worsch

Plus Mösler treffen auf den SC Mühlried. Burgheims Auswärtsspiel in Aichach abgesagt.

Auch einige Tage nach der deutlichen 1:5-Heimniederlage gegen den Spitzenreiter und Aufstiegsfavoriten TSV Pöttmes war Wolfgang Rückel auf seine Truppe nicht sonderlich gut zu sprechen. „Natürlich kann man gegen einen überragend besetzten Gegner wie Pöttmes jederzeit verlieren. Damit habe ich auch grundsätzlich kein Problem“, so der Trainer des Kreisligisten TSG Untermaxfeld. Was Rückel dann aber doch ziemlich sauer aufstieß, war die Art und Weise, wie diese am Ende deutliche Schlappe zustande kam. „Meine Truppe hat einfach die taktische Disziplin vermissen lassen, ist zu weit vom Gegner weggestanden und hat sich zu viele individuelle Fehler erlaubt“, resümiert der TSG-Coach und ergänzt: „Vier der fünf Gegentore sind nach Standard-Situationen gefallen, die wir schlichtweg schlecht verteidigt haben. Und das ist einfach bitter.“

Zwar sei er mit der bisherigen Bilanz von vier Punkten seit dem Re-Start nach der Corona-Pause „schon zufrieden“. Dennoch gebe es in den kommenden Wochen und Monaten noch eine ganze Menge zu tun. „Ich verstehe nicht, warum wir unsere Trainingsleistungen oftmals nicht in den Punktspielen abrufen können. Was das betrifft, haben wir sicherlich noch viel Luft nach oben – zumal in unserem Kader doch einiges an Qualität steckt“, sagt Rückel.

Die nächste Gelegenheit, die Forderungen ihres Übungsleiters in die Tat umzusetzen, haben die TSG-Kicker bereits am Sonntag (15 Uhr), wenn der direkte Tabellennachbar SC Mühlried im Donaumoos gastiert. Den sonntäglichen Kontrahenten sieht Rückel in einem Punkt sogar als eine Art Vorbild: „Die Mühlrieder schaffen es, aus ihren Möglichkeiten das Maximum herauszuholen. Und genau dahin möchte ich mit meinem Team auch kommen.“ Dass dieses Aufeinandertreffen für den weiteren Saisonverlauf in der Kreisliga Ost zudem nicht ganz unwichtig ist, dessen ist sich der Untermaxfelder Trainer freilich bewusst: „Auch wenn wir uns aufgrund des etwas ungeraden Tabellenbildes nicht blenden lassen dürfen, würden wir mit einem Sieg einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.“

Verzichten muss Rückel dabei auf seinen Angreifer Michael Beck, der nach einer Knie-OP bis zur Winterpause ausfällt. Hoffnung auf einen Einsatz besteht hingegen Thomas Edler (Leiste) und Marco Veitinger (Knie), die zuletzt nur eingeschränkt trainieren konnten.

Burgheim-Partie in Aichach fällt aus

Zum Zuschauen ist an diesem Wochenende hingegen der TSV Burgheim verurteilt. Aus „Corona-Gründen“ wurde sowohl das Match der ersten Mannschaft beim BC Aichach als auch die Partie der „Zweiten“ in Rennertshofen (B-Klasse Neuburg) bereits am Freitagabend abgesagt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren