Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA

01.07.2017

Tapfer geschlagen

Sportler des TSV Neuburg nehmen an Triathlons teil

Neuburg Die Triathleten des TSV Neuburg sind bei zum Teil äußerst widrigen Bedingungen bei Rennen am Chiemsee und am Rothsee gestartet und haben sich tapfer ins Ziel gekämpft.

Über zwei Tage hinweg war die kleine Ortschaft Chieming Zentrum für viele hundert Triathleten. Ob Hobby-Sportler oder Weltklasse-Athlet, der Chiemsee zog wie jedes Jahr viele Triathleten aller Leistungsklassen an. Einzig das Wetter zeigte sich nicht so idyllisch. Es regnete den gesamten Wettkampf über und morgens beim Schwimmstart stürmte es sogar heftig. Marcus Reinwald vom TSV Neuburg startete auf der Mitteldistanz (zwei Kilometer Schwimmen, 80 km Radfahren, 20 km Laufen) und wollte nach seinem erfolgreichen Mitteldistanz-Debüt im vergangenen Jahr in Erlangen zeigen, dass ihm diese Streckendistanz liegt. Aufgrund einer Verletzung an der Hüfte verpasste er jedoch wichtige Trainingskilometer in diesem Jahr und setzte sich somit bewusst kein Ziel. Hinzu kam der heftige Wind, der dem „bayerischen Meer“ einen hohen Wellengang hinzufügte. „Das Schwimmen war heftig. So etwas habe ich noch nie erlebt. Die Orientierung fiel total schwer, auch weil eine Markierungsboje aufgrund des starken Wellenganges aus der Verankerung gerissen wurde“, so das Fazit des Neuburger Triathleten nach dem Schwimmen. Auch die nasse Fahrbahn zwang die teilnehmenden Triathleten, die Geschwindigkeit zu verringern, um sicher und ohne Sturz in die Laufschuhe für den abschließenden 20-km-Lauf wechseln zu können. Tapfer kämpfte sich Reinwald bis ins Ziel. Aufgeben kam für ihn nicht infrage. So erreichte er nach 5:06:38 Stunden auf dem 30. Platz seiner Altersklasse (Gesamtrang 166) die Ziellinie. Den Sieg sicherte sich Halbdistanz-Europameister Michael Raelert vom Team Erdinger Alkoholfrei.

Erneut waren Sportler des TSV Neuburg beim Rothsee Triathlon über die olympische Distanz am Start. Dieses Jahr stellten sich Daniel Müller und Marcus Köhler den Distanzen 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen. Der Rothsee Triathlon ist „der kleinere Bruder“ des großen Langdistanz-Wettkampfes Challenge Roth und lockt tausende Besucher und Gäste an den Rothsee sowie an die Lauf- und Fahrradstrecke. Marcus Köhler konnte das TSV Neuburg-teaminterne Rennen für sich entscheiden und erreichte nach 2:33:38 Stunden das Ziel, dicht dahinter schon sein Vereinskollege Daniel Müller (2:37:34 Stunden). Beide starteten in der Altersklasse AK 45 und belegten dort die Plätze 35 (Köhler) und 48 (Müller). (ttn)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren