Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau

A-Klasse Neuburg:

04.11.2017

Tolle Moral als Prunkstück

Warnt vor dem TSV Ober-/Unterhausen: SVW-Coach Peter Leimser.
Bild: xh

Der SV Weichering hat im bisherigen Saisonverlauf schon mehrfach Rückstände gedreht. Morgen gegen den TSV Ober-/Unterhausen erwartet Trainer Peter Leimser eine schwere Aufgabe

Derbys haben bekanntlich ihren eigenen Charakter. Auch in der A-Klasse Neuburg ist dies nicht anders. Als sich die zweite Mannschaft der TSG Untermaxfeld und der SV Weichering am vergangenen Wochenende gegenüberstanden, kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Sechs Tore und zwei Platzverweise standen schließlich unter dem Strich, wobei sich alles schiedlich friedlich geteilt wurde: Tore, Karten – und dementsprechend auch die Punkte.

„Aufgrund des starken Windes war in dieser Partie schon viel dem Zufall geschuldet“, resümierte SVW-Trainer Peter Leimser und fügt hinzu: „Die Mannschaft, die mit Rückenwind gespielt hat, war schon klar im Vorteil.“ Aufgrund dieses „Glücksspiels“ sowie der Tatsache, dass die Weicheringer auch noch auf sieben verletzte und gesperrte Stammkräfte verzichten mussten, konnte Leimser im Nachhinein mit dem 3:3-Unentschieden „sehr gut leben“. Zumal seine Schützlinge darüber hinaus (wieder einmal) eine Eigenschaft an den Tag gelegt hatten, die der SVW-Übungsleiter als „unser Prunkstück im bisherigen Saisonverlauf“ titulierte: eine tolle Moral. „Wir mussten dreimal einem Rückstand nachlaufen und sind jedes Mal zurückgekommen. Das rechne ich meinen Jungs sehr hoch an“, schwärmt Leimser. „Wir haben schon die eine oder andere Begegnung hinten heraus zu unseren Gunsten entschieden, was zum einen an unserer Moral und zum anderen an unserer Fitness liegt. Das sind letztlich auch die Hauptgründe, warum wir derzeit in der Liga so gut dastehen“, so der Weicheringer Coach weiter.

Lediglich drei Punkte Rückstand auf Ehekirchen II

Aktuell rangiert seine Truppe im Klassement der A-Klasse Neuburg auf Rang vier. Lediglich drei Punkte beträgt der Rückstand auf den Zweiten, FC Ehekirchen II, der jedoch noch mit einer Partie im Rückstand ist. Geht da in der zweiten Saisonhälfte sogar noch etwas in Sachen Angriff auf die Tabellenspitze? „Ehrlich gesagt schaue ich derzeit von Spiel zu Spiel. Wenn wir dann erfolgreich und gut weiterarbeiten wie bisher, wird man sehen, was am Ende dabei herauskommt“, sagt Leimser.

Vor der morgigen Aufgabe gegen den TSV Ober-/Unterhausen (14.30 Uhr) zeigt der SVW-Trainer gehörig Respekt – und das, obwohl oder gerade weil der Vorletzte seine sportliche Visitenkarte auf dem Weicheringer Sportplatz abgibt. „Die Oberhausener stehen zwar hinten in der Tabelle, mussten aber bislang noch keine deutliche Niederlage hinnehmen. Zudem hatten sie in einigen Begegnungen auch richtig viel Pech“, weiß Leimser, der sich auf eine „echte Schlacht“ einstellt. „Oberhausen wird versuchen, bis zur Winterpause aus diesem Schlamassel herauszukommen. Auch die drei Kuglers waren zuletzt wieder im Einsatz, was einen deutlichen Qualitätssprung zur Folge hat“, meint Leimser. Daher trifft es sich gut, dass auch die Weicheringer Ausfallliste wieder deutlich kürzer wird. Zwar wird Torjäger Xhemajl Halili (Urlaub) fehlen. Dafür kehren aber Florian Fahrmeier, Alexander Rössler, Alexander Babic und Markus Lautner wieder in den Kader zurück. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Sebastian Krüner.

: Nach zuletzt vier Siegen hintereinander ist der SV Wagenhofen auf Rang neun geklettert. Morgen gastiert nun der Zweite, FC Ehekirchen II, auf dem SVW-Sportgelände. Weiter im Aufwind befindet sich auch der FC Zell/Bruck, der es diesmal mit der „Zweiten“ des TSV Pöttmes zu tun bekommt. Die TSG Untermaxfeld II muss beim SV Baar antreten, während der SV Sinning den SV Waidhofen empfängt. Alle Partien werden um 14.30 Uhr angepfiffen. Das Match zwischen der SpVgg Joshofen-Bergheim II und dem FC Türkenelf Schrobenhausen beginnt bereits um 12.30 Uhr. Eröffnet wird dieser 15. Spieltag hingegen schon am Samstag (14.30 Uhr) mit dem Spitzenspiel zwischen dem SV Hörzhausen und SV Holzheim.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren