Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Umstellung bringt ein Erfolgserlebnis

Tischtennis

28.11.2017

Umstellung bringt ein Erfolgserlebnis

Wie es den Herren des TSV Burgheim gelingt, in Ehekirchen zu gewinnen

Gleich zweimal musste Burgheims erste Tischtennis-Herrenmannschaft an die Platten. Während gegen den BSV Neuburg die Misere der jüngsten Wochen anhielt, gelang einen Tag später beim FC Ehekirchen III ein Erfolgserlebnis. Weiter auf den ersten Punktgewinn in der 1. Kreisliga müssen dagegen die Herren II warten.

In der Partie gegen den BSV Neuburg wiederholte sich das Bild der vergangenen Wochen: Nach dem Verlust aller drei Eingangsdoppel gingen auch die beiden Spitzeneinzel verloren, sodass die Begegnung schnell entschieden war. Die drei Punkte durch Peter Martin, Josef Bauer und Hans Diepold waren lediglich Ergebniskosmetik.

FC Ehekirchen III – TSV Burgheim 5:9 Bei der dritten Garnitur des FC Ehekirchen errangen die Herren I nach vier Niederlagen in Folge mit einem engagierten Auftritt einen doppelten Punktgewinn. Nach einer verheerenden Doppel-Bilanz von 2:16 aus den ersten sechs Partien brachte eine Umstellung der Doppel Erfolg und es gelang erstmals in dieser Saison eine Führung nach den Eingangsdoppeln. Diese mussten die Burgheimer beim Stand von 4:5 zwar kurzzeitig wieder abgeben, doch mit einem starken Schlussspurt mit fünf Siegen in Folge brachten sie den Sieg unter Dach und Fach. Für Burgheim siegten in den Einzeln Alexander Reisch und Josef Bauer jeweils zweimal, während Frank Niemann, Jörg Niemann und Hans Diepold einen Sieg beisteuerten. Im Doppel gewannen Frank Niemann/Martin und Jörg Niemann/Diepold.

Bis zum 6:6 verlief das Gastspiel in Altmannstein ausgeglichen und die Herren II durften auf den ersten Punktgewinn in der 1. Kreisliga hoffen, doch im Endspurt ging ihnen die Luft aus und so mussten sie mit leeren Händen die Heimfahrt antreten. Für Burgheim gewannen im Einzel Franz Bauer, Oliver Färber, Hans Seiler und Martin Stegmayr sowie im Doppel Blum/Färber Seiler/Stegmayr. (hd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren