1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Untermaxfeld gelingt Befreiungsschlag

Kreisliga Ost

03.10.2019

Untermaxfeld gelingt Befreiungsschlag

Pure Erleichterung: Die Akteure der TSG Untermaxfeld konnten im Heimspiel gegen den BC Rinnenthal den ersten dreifachen Punktgewinn in dieser Spielzeit bejubeln.
Bild: Roland Geier

Aufsteiger feiert mit einem 5:1-Erfolg gegen Rinnenthal seinen ersten Saisonsieg. In anderen Tabellen-Gefilden befindet sich der TSV Burgheim, der in Feldheim gewinnt.

Großes Aufatmen im Lager des Kreisligisten TSG Untermaxfeld, der mit dem 5:1 gegen Rinnenthal endlich seinen ersten „Dreier“ einfuhr. Weiter in der Erfolgsspur befindet sich der TSV Burgheim.

Feldheim – Burgheim 1:3

Im hart umkämpften Derby zwischen Feldheim und Burgheim gegen die Gäste letztendlich als verdienter Sieger vom Platz. Die Begegnung begann mit einer Großchance für Feldheim: Thomas Dirnberger kam aus 16 Metern zum Abschluss. Ber Ball wurde abgefälscht und landete schließlich am Pfosten (3.). Die Gäste waren das erste Mal durch einen Freistoß von Michael Habermeyer gefährlich. Alexander Häußler im Kasten des SVF entschärfte den strammen Schuss aber souverän (11.). Nachdem Marco Schütt für Feldheim noch leicht verzog, machte es auf der Gegenseite Fabian Fetsch besser. Nach einem Pass in die Tiefe tauchte er alleine vor Häußler auf und erzielte gekonnt das 0:1 (30.). Nach dem Seitenwechsel waren zwingende Torchancen zunächst Mangelware. Wie aus dem Nichts stand es dann plötzlich 1:1. Nach einem Eckball ließ Matthias Karmann im TSV-Gehäuse das Spielgerät fallen und Felix Zastrow staubte für den SVF ab (73.). Die Begegnung war nun völlig offen. Burgheim spielte eine Kontermöglichkeit schlecht zu Ende (79.). Auf er Gegenseite fand eine Kopfball-Hereingabe von Emanuel Edel keinen Abnehmer (80.). Als Feldheim nach einem schnell ausgeführten Freistoß nicht wach genug war, kam das Spielgerät schließlich auf Umwegen zu Matthias Heckel. Sein Schuss aus kurzer Distanz landete zum 1:2 im Feldheimer Gehäuse (83.). Die Gastgeber versuchten noch den Ausgleich zu erzielen, den Schlusspunkt setzte jedoch Lukas Biber. Sein Schlänzer aus halblinker Position landete zum 1:3 Endstand im Feldheimer Tor. (svf)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Untermaxfeld – Rinnenthal 5:1

Der lang ersehnte Befreiungsschlag gelang der TSG Untermaxfeld gegen die Gäste aus Rinnenthal. Vor heimischer Kulisse gingen die Mösler von Beginn an mit viel Disziplin und Einsatzbereitschaft zu Werke. Das zahlte sich bereits in der 19. Minute aus. Eine Hereingabe von Maximilian Koschig musste TSG-Angreifer Michael Beck nur noch über die Linie drücken und brachte die Heimmannschaft damit in Führung. Noch vor der Halbzeit baute der in den vorangegangen Partien schmerzlich vermisste Marco Veitinger diese mit einem tollen Freistoß aus 30 Metern in den Winkel zum 2:0 aus. Die Gäste mussten nun zwangsläufig etwas offensiver agieren, wodurch sich für die TSG in der zweiten Halbzeit immer wieder gute Konterchancen ergaben. Koschig (54.) sowie Ray Bishop nur fünf Minuten darauf sorgten mit ihren Treffern für eine komfortable 4:0-Führung der Rückel-Truppe. Ergeben wollte sich der BC Rinnenthal aber auch nach dem vierten Gegentreffer noch nicht. Benedikt Engl verkürzte in der 70. Minute nach schöner Einzelleistung auf 1:4. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Michael Beck jedoch mit seinem zweiten Treffer für die endgültige Entscheidung, die den Untermaxfeldern den ersten dreifachen Punktgewinn bescherte. (edl)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren