Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna

Bezirksliga NordNord

27.11.2017

Versöhnlicher Abschluss

Ehekirchener Jubeltraube: Matthias Rutkowski (von links), Simon Schmaus, Nico Ledl und Lukas Ziegler bejubeln den entscheidenden Treffer zum 2:0 gegen den TSV Meitingen.
Bild: Luis Bauer

FC Ehekirchen besiegt im letzten Spiel des Jahres nach Toren von Scharbatke und Ledl den TSV Meitingen mit 2:0. Gäste müssen die Partie mit neun Spielern beenden

Der FC Ehekirchen hat ein versöhnliches Ende des Fußballjahres gefeiert. Nach Toren von Fabian Scharbatke und Nico Ledl besiegte die Mannschaft von Spielertrainer Simon Schröttle den TSV Meitingen verdient mit 2:0.

Bei winterlichen Temperaturen begann das Heimteam engagiert und konzentriert ab der ersten Minute. Man spielte aus einer kontrollierten Defensive und lies in der ersten Halbzeit keine Chance des Gastes zu. Nach 13 Minuten zündete Jonas Zeller rechts den Turbo, setzte sich bis zur Grundlinie durch und legte den Ball nach hinten auf Fabian Scharbatke, der das Tor jedoch verfehlte. In der 28. Minute dann Jubel bei den Heimfans. Sturmtank Scharbatke wurde sträflich im Sechzehner allein gelassen und erzielte den verdienten Führungstreffer für das Heimteam.

Nach der Pause hatte der TSV Meitingen seine beste Phase. Zwei Freistöße aus 17 Metern wurden jedoch innerhalb von fünf Minuten in die Mauer geschossen. In der 68 Minute tat Roman Kadutschenko seiner Truppe einem Bärendienst. Nachdem er vier Minuten zuvor Gelb gesehen hatte, foulte er Christoph Appel und sah die Ampelkarte.

Daraufhin hatte der FCE in Person von Simon Schmaus und Fabian Scharbatke zwei Riesenchancen nach Kontern. Die zweite vereitelte Feldspieler Josef Sauler mit einer „Glanzparade“ und sah dafür den nächsten Platzverweis. Den fälligen Elfmeter schob Simon Schröttle in der 75 Minute am Tor vorbei. Doch die Entscheidung sollte nur wenige Zeit später fallen. In der 79. Minute köpfte Nico Ledl einen Scharbatke-Freistoß aus dem Halbfeld zur Erleichterung Ehekirchens zum Endstand ins Tor. Daraufhin wurde der Schneegraupel stärker und das Spiel verflachte. (fce)

FC Ehekirchen Özdemir – Zeller, Schröttle, Appel, S. Rutkowski (78. M. Gerbl) – M. Rutkowski (87. Scheuermayer), Ziegler, Ledl, Jahner – Schmaus, Scharbatke (87. Steiner) – Schiedsrichter Julian Bunk – Zuschauer 330 Tore 1:0 Scharbatke (28.), 2:0 Ledl – Rote Karte Sauler (75., Meitingen) – Gelb-Rote Karte Kadutschenk0 (67., Meitingen)

Der VfR Neuburg wird nicht als Tabellenführer überwintern und musste den TSV Gersthofen (1:0-Erfolg in Hollenbach) vorbeiziehen lassen. Das Spiel der Lilaweißen gegen den SC Bubesheim, das für Samstag, 14,15 Uhr, angesetzt war, wurde wegen des unbespielbaren Rasens im Brandlstadion als einzige Partie der Bezirksliga Nord abgesagt. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren