1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. VfR Neuburg feiert Schützenfest

Bezirksliga

25.03.2018

VfR Neuburg feiert Schützenfest

Kassierte erneut keinen Gegentreffer: Edvin Hasanbegovic.
Bild: Roland Geier

Lilaweiße besiegen den TSV Offingen mit 6:0. Die Gäste sind mit dem Resultat sogar noch gut bedient.  

Von Frühjahrsmüdigkeit war am Samstagnachmittag beim VfR Neuburg nichts zu spüren. Die Truppe von Christian Krzyzanowski dominierte beim 6:0 gegen den TSV Offingen von der ersten bis zur letzten Minute. Die Lilaweißen unterstrichen damit, dass sie in der Bezirksliga Nord klar auf Aufstiegskurs sind.

Krzyzanowski war vollauf zufrieden. Einzig die Torausbeute seiner Truppe hätte noch besser sein können, was aber zweifelsohne ein Luxusproblem darstelle. „Wir haben uns wieder zehn hochkarätige Torchancen herausgearbeitet, wobei ich sagen muss, dass es auf dem schwer bespielbaren Boden nicht einfach war, sechs Tore zu machen. Positiv ist natürlich auch, dass auch im zweiten Spiel nacheinander hinten die Null stand“, so der Chefcoach der Lilaweißen, der momentan personell aus dem Vollen schöpfen kann. Er habe momentan 17 gleichwertige Spieler zur Verfügung. „Da ist es egal, wen ich bringe, die liefern alle ihre Leistung ab“, so Krzyzanowski, der betonte, dass er in den zwei Partien im neuen Jahr alle Spieler zum Einsatz brachte. Da fällt es selbst nicht ins Gewicht, dass der Tabellenzweite momentan ohne etatmäßigen Torhüter auskommen muss. Auch gegen Offingen stand Mittelfeldspieler Edvin Hasanbegovic zwischen den Pfosten. „Er spielt mit, dirigiert lautstark und wenn er gefordert wurde, dann war er da. Das hat der Edvin super gemacht“, lobte Krzyzanowski den 29-jährigen Kroaten, der nur selten gefordert wurde.

Die 200 Zuschauer sahen einen von Beginn an stürmischen Gastgeber, der die über 90 Minuten überforderten Gäste über die Flügel unter Druck z setzte. Die Alarmglocke läutete bei Offingen schon in der dritten Minute, als Rainer Meisinger aus kurzer Distanz am Tor vorbei köpfte. Nach einem Freistoß in den Strafraum war Alexander Müller nur noch mit einem Foulspiel zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ray Bishop sicher zur Führung (7.). Der VfR legte weiterhin den Vorwärtsgang ein. Offingens Torhüter Alexander Schmid stand unter Dauerbeschuss (15./17./18.), verhinderte allerdings gegen Meisinger, Müller und Niklas Uhle einen höheren Rückstand. Nach einem Eckstoß erhöhte VfR-Abwehrspieler Kadir Aktas (25.) dann doch per Kopf auf 2:0. Mit seinem 16. Saisontreffer erhöhte Bishop zur 3:0-Pausenführung (45.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte der VfR, für den Meisinger auf 4:0 erhöhte (56.). Die Gäste, die wegen einer Ampelkarte an Stefan Wohnlich dezimiert wurden (60.), kämpften zwar gegen die klare Klatsche an, doch hätte der VfR seine Chancen besser genutzt, wäre es wohl ein Debakel für Offingen geworden. Für den Endstand sorgten Meisinger mit dem 5:0 (74.) und Norbert Redl mit dem 6:0 (84.).

VfR Neuburg Hasanbegovic – Klink (66. Redl), N. Uhle (46. Stegmeir), Labus, Heckl, Riedelsheimer, Müller (74. Bayat), Meisinger, Bishop, Habermeyer, Aktas.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20043rolg().tif
NR-Tippduell

B-Klassist fordert Mösler heraus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden