Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. VfR Neuburg hat wichtige Wochen vor sich

Landesliga

08.11.2019

VfR Neuburg hat wichtige Wochen vor sich

Er wird den Lilaweißen am Wochenende und mindestens noch eine weitere Woche fehlen: Mittelfeldakteur Matthias Riedelsheimer (rechts), der seit drei Jahren in Neuburg spielt.
Foto: Daniel Worsch

Bis zum Dezember will sich der VfR Neuburg in der Tabelle oben festbeißen. Für Trainer Christian Krzyzanowski sind die kommenden Wochen enorm wichtig – denn im neuen Jahr folgen nur noch wenige Spiele.

Zehn Spieltage ist die Bundesliga schon alt – oder besser gesagt: erst. Denn in der Landesliga steht hingegen an diesem Wochenende schon der 19. Spieltag an, es ist bereits das zweite Spiel der Rückrunde für die Mannschaften. Doch Schluss ist dann noch lange nicht: Auch die Spieltage 20, 21 und 22 folgen noch, erst dann geht es für die Vereine in die Winterpause – los ging die Saison am 12. Juli. Immerhin: Sein letztes Spiel vor der Winterpause hat der VfR Neuburg bereits vorgezogen, am 3. Oktober spielte die Mannschaft von Trainer Christian Krzyzanowski 1:1-Untentschieden gegen Gilching-Argelsried. So oder so: Nach der Winterpause folgen nur noch zwölf Spiele. Für Krzyzanowski heißt das: „Die kommenden Wochen sind für uns extrem wichtig.“

Weiter geht es für den VfR am Samstag zu Hause gegen den FC Memmingen II. In der Vorwoche haben beide Teams ihre Spiele gewonnen, Memmingen siegte gegen den Neuburger Lokalrivalen Ehekirchen. Von diesem wiederum werden die Neuburger am Wochenende abhängig sein, wenn es darum geht, Platz zwei in der Tabelle anzugreifen. Denn Ehekirchen spielt gegen den derzeitigen Zweitplatzierten Sonthofen, Neuburg könnte diesen am Wochenende überholen. Doch dafür braucht es nicht nur die Schützenhilfe der Ehekirchener, sondern auch einen eigenen Sieg.

Trainer des VfR Neuburg lobt Spieler des FC Memmingen

Dass die Gäste aus dem Allgäu es dem VfR dabei nicht leicht machen werden, ist sich Trainer Krzyzanowski sicher: „Das ist eine gute Truppe, mit vielen Spielern, die den Sprung in die erste Mannschaft schaffen wollen“, sagt er. Die Memminger seien technisch stark, er erwartet ein gutes Fußballspiel. Memmingen steht derzeit auf Rang elf der Tabelle, das Hinspiel endete 1:1. Für Neuburg wird es darum gehen, sich bis zur Winterpause in der Spitzengruppe festzubeißen, um mit einer guten Ausgangslage in das kurze Frühjahr starten zu können.

Der Schlüssel dazu sei, ruhig zu bleiben und auch nach den vergangenen zwei Siegen nicht zu euphorisch zu werden, so wie man auch nach zuvor sieben Spielen ohne Sieg nicht in Panik verfiel. „Man muss auch sehen, wir haben erst zwei Spiele verloren“, sagt Krzyzanowski. Zuletzt kamen die Langzeitverletzten Michael Denz und Sebastian Habermeyer wieder zurück, sie werden auch am Wochenende spielen können.

VfR Neuburg hat neue Ausfälle zu beklagen

Doch zu den Genesungen gesellen sich gleich wieder erneute Ausfälle. So wird Niko Schröttle vermutlich ausfallen, Matthias Riedelsheimer ist womöglich vor der Winterpause gar nicht mehr einsatzfähig. Co-Spielertrainer Alexander Egen ist ebenfalls angeschlagen, Sebastian Stegmeir privat verhindert.

Anpfiff ist um 14 Uhr. Zuvor spielt die B-Jugend um 12 Uhr im Spitzenspiel der Kreisliga gegen den Drittplatzierten und direkten Verfolger aus Lohwald.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren