Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. VfR Neuburg schießt sich warm fürs Derby

Landesliga

08.11.2019

VfR Neuburg schießt sich warm fürs Derby

Abdel Abou-Khalil trug vier Tore zum 7:2-Erfolg des VfR Neuburg gegen den FC Memmingen II bei.
Foto: Daniel Worsch

Mit 7:2 schickt der VfR Neuburg die Reserve des FC Memmingen nach Hause. Abdel Abou-Khalil überragt mit vier Toren. Kommende Woche geht es gegen Ehekirchen.

Einen nie gefährdeten und auch in dieser Höhe verdienten 7:2-Sieg feierte der VfR Neuburg gegen die zweite Mannschaft des FC Memmingen. Spieler des Spiels war Abdel Abou-Khalil mit vier Toren.

Bereits in der 18. Minute gingen die Neuburger in Führung. Fabian Scharbatke erkämpfte sich an der Eckfahne den Ball und konnte den Ball vors Tor bringen, wo Abou-Khalil frei vor Gästetorwart Lukas Trum ohne Probleme einschoss. Schon eine Minute später folgte beinahe das 2:0 für die Neuburger, wieder war es Abou-Khalil, der Trum mit einem strammen Schuss zu einer Glanzparade zwang.

Abdel Abou-Khalil schieß vier Tore für den VfR Neuburg

Noch besser machte es Scharbatke in der 33. Minute. Als er sah, dass der Gästetorwart zu weit vor seinem Tor stand, zog er ansatzlos ab – und traf aus rund 35 Metern zum 2:0. So ging es auch in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Gäste beinahe den Anschlusstreffer, doch Qazim Prushi drosch den Ball übers Tor. Im Anschluss nahm das Spiel des VfR richtig Fahrt auf.

Nach Vorarbeit von Kapitän Sebastian Habermeyer erzielte wieder Abou-Khalil mit einem Schlenzer ins lange Eck das 3:0 für seine Farben. In der 59. und 63. Minute hätten er und Rainer Meisinger die Partie schon entscheiden können, doch beide trafen das Tor nicht. Lange auf sich warten ließ das vierte Tor dann allerdings nicht mehr: Mit seinem dritten Streich traf wieder Abou-Khalil, er profitierte erneut von der Vorarbeit Habermeyers – und einem Luftloch eines Memminger Verteidigers. Das 5:0 legte er eine Minute später für Eugen Belousow auf.

Für Neuburg wartet das Derby gegen den FC Ehekirchen

In der 71. Minute hätte Memmingen das 5:1 erzielen können, doch Ralf Schröder klärte einen Schuss von FCM-Stürmer Stefan Heger auf der Torlinie. Fallen sollte der Ehrentreffer dann in der 75. Minute, als Orkun Sarici nach einem Abwehrfehler Torwart Dominik Jozinovic überwand. Nach einem weiteren Abwehrfehler erzielten die Gäste in der 83. Minute sogar noch das 5:2 durch Robin Kugelmann. Rainer Meisinger nach einer zu kurz geklärten Hereingabe von Marco Friedl und wieder Abdel Abou-Khalil stellten aber bis zum Abpfiff wieder den Fünf-Tore-Abstand her. VfR-Trainer Christian Krzyzanowski war mit seinem Team wenig überraschend enorm zufrieden: „Das war von Anfang bis Ende ein starke Leistung von jedem Einzelnen“, sagte er.

Für den VfR Neuburg geht es jetzt am Samstag mit einem Derby weiter: Um 14 Uhr tritt der FC Ehekirchen in der Ottheinrichstadt an. (mit nr)

VfR Neuburg Jozinovic – Eberwein, Scharbatke (61. Belousow), Heckel (69. Bader) , Habermeyer, Meisinger, Abou-Khalil. R. Schröder, Friedl, Denz, D. Schröder (74. Klink).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren