1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. VfR Neuburg überrascht im Allgäu

Landesliga

18.07.2018

VfR Neuburg überrascht im Allgäu

Durchsetzungsstark: Marco Friedl (links), hier im Spiel gegen Aystetten, gewann mit dem VfR Neuburg mit 2:1 beim FC Memmingen II.
Bild: Xaver Habermeier

Niklas Uhle und Rainer Meisinger erzielen beim 2:1-Erfolg beim FC Memmingen II die Tore. Was Trainer Christian Krzyzanowski zum ersten Saisonsieg des Aufsteigers sagt.

Dem VfR Neuburg ist der erste Sieg in der Landesliga Südwest gelungen. Gestern Abend setzte sich der Aufsteiger mit 2:1 beim hoch gehandelten FC Memmingen II durch. „Wenn man die gesamte Spielzeit betrachtet, war es ein verdienter Sieg für uns“, sagte Trainer Christian Krzyzanowski zum Erfolg seiner Mannschaft. Ein spezielles Lob richtete er an Torhüter Philipp Mayr. „Er hat uns mit einigen starken Paraden im Spiel gehalten.“

Der Gast kam trotz der knapp zweistündigen Anreise gut ins Spiel. „In den ersten 30 Minuten hatten wir das Spiel im Griff“, berichtete Krzyzanowski. Das Gegenpressing funktionierte gut und brachte schließlich die Führung. Niklas Uhle eroberte den Ball und schloss mit einem Außenristschuss aus knapp 16 Metern zum 1:0 für die Neuburger ab (25.).

Linksverteidiger Uhle (für Stefan Klink) war genau wie Dominik Schröder (für Sebastian Stegmeir) auf der rechten Seite neu in die Mannschaft gerückt. „Wir wollten viel über die Flügel spielen und haben daher frische Kräfte gebracht“, so der VfR-Trainer. Außerdem begann Florian Ihring im Vergleich zum 2:2 beim Auftakt gegen Cosmos Aystetten auf der rechten Seite anstelle von Alexander Müller. Im Aystetten-Spiel hatte der VfR zweimal eine Führung aus der Hand gegeben. Die Geschichte schien sich zu wiederholen, als Marco Nickel der Memminger Ausgleich gelang (31.). „Ab der 30 Minute hat der Gegner gut zugestellt, wir haben nur noch lange Bälle geschlagen“, haderte Krzyzanowski. Folge waren jeweils zwei Chancen der Allgäuer vor und nach der Pause, die Mayr zunichtemachte. Dazwischen visierte Florian Ihring kurz nach Wiederanpfiff den Pfosten an (47.). Nach der Memminger Drangphase gewann der VfR Neuburg ab der 60. Minute wieder die Oberhand. „Wir waren körperlich überlegen, außerdem haben unsere drei Einwechslungen frischen Wind gebracht“, sagte Krzyzanowski. Sein Team belohnte sich für den Aufwand. Rainer Meisinger eroberte den Ball und traf aus 16 Metern ins lange Eck zum 2:1 (80.). Marco Friedl und Sebastian Habermeyer hätten für den Gast in den Schlussminuten gar noch erhöhen können.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Letztlich blieb es beim Erfolg des VfR Neuburg, der damit seinen ersten Landesligasieg nach 31 Jahren einfuhr. „Der Erfolg ist enorm wichtig für uns“, freute sich Krzyzanowski, „die Jungs haben gesehen, dass sie in dieser Liga Spiele gewinnen können und für ihre harte Arbeit belohnt werden. Das wird ihnen einen Aufschwung geben.“ Weiter geht es für den VfR Neuburg bereits am kommenden Samstag (17 Uhr), wenn Türkspor Augsburg im Brandlstadion zu Gast ist. (sb)

VfR Neuburg Mayr – Schröder (58. Stegmeir), Bader, Schittler, Uhle – Ihring (61. Golling), Riedelsheimer, Meisinger, Friedl – Bishop (74. Klink), Habermeyer

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_4270.tif
Tennis

TC Burgheim wächst und wächst

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket