14.04.2012

Warnung vor Betrügern

Gefälschte Mahnungen des BLSV im Umlauf

Neuburg Derzeit sind offenbar Mahnschreiben an Vereine im Umlauf, die von angeblich überzogenen Beitragskonten sprechen und auffordern, den ausstehenden Betrag zu überweisen. Es soll der Eindruck erweckt werden, dass diese Schreiben vom Bayerischen Landessport-Verband (BLSV) in München kommen.

„Dies ist nicht der Fall, es besteht keinerlei Autorisierung seitens des BLSV. Der Verband hat gar keine derartige Bankverbindung“, erklärt Kreisvorsitzender Fritz Goschenhofer und fordert die Vereine ausdrücklich dazu auf, unter keinen Umständen Zahlungen an dieses Konto zu leisten. Bei Zweifeln, ob ein solches Schreiben vom BLSV stammt oder nicht, sollte sofort mit Fritz Goschenhofer (Telefon: 08431/44925 oder der BLSV-Zentrale (Telefon: 089/ 15702-400, E-Mail: vsb@blsv.de) Kontakt aufgenommen werden. (nr)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren