1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Wenn der Neuburger Himmel bunt wird

Modellfallschirm-Zielspringen

14.08.2019

Wenn der Neuburger Himmel bunt wird

Volle Konzentration: Beim Modellfallschirm-Zielspringen kommt es auf eine möglichst punktgenaue Landung an.
Bild: Helmut Winter

Am Wochenende findet auf dem Fluggelände der „Radio Control Modeller“ zwischen Hardt und Rosing die deutsche Meisterschaft statt. Über 80 Teilnehmer kämpfen dabei um den Titel

Bunt wird es am Himmel über Neuburg. Denn am Wochenende (17./18. August) treffen sich über 80 Modell-Springerpiloten auf dem Gelände der Radio Control Modeller zur internationalen deutschen Meisterschaft im Fallschirm-Zielspringen. Neben Teilnehmern aus Deutschland werden die Nachbarländer Österreich, Schweiz, Niederlande und Tschechien vertreten sein.

Die Modell-Fallschirmspringer werden durch Schleppmaschinen auf Höhe gebracht und der Absprung per Funkbefehl ausgelöst. Nach einem freien Fall von rund fünf Sekunden öffnet sich der Schirm und der Springerpilot am Boden versucht, den ausgelegten Zielkreis möglichst zentral zu treffen. Dies ist insbesondere bei ungünstigen Windverhältnissen eine große Herausforderung, da die Schirme speziell im Anflug auf den letzten Metern sehr schwer steuerbar sind. Die Neuburger Teilnehmer hoffen natürlich beim „Heimspiel“ auf gute Platzierungen, haben sie doch in der Vergangenheit bereits zahlreiche Titel bis hin zu deutschen Meisterschaften gesammelt.

Der offizielle Teil wird am Samstag gegen 9.45 Uhr durch den Schirmherren dieser Veranstaltung, Matthias Enghuber, eröffnet. Im Anschluss finden die ersten vier Durchgänge statt, die dann am Sonntag mit den Durchgängen fünf und sechs ab 10 Uhr ihre Fortsetzung finden.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Einer der Höhepunkte ist zweifelsohne ein Massenabwurf von über 20 Springern, die am Sonntag gegen 13 Uhr den Himmel über dem Fluggelände mit Farbtupfern verschönern werden. Gegen 14 Uhr folgt die Siegerehrung.

„Manntragenden Flugsport“ gibt es ebenfalls im Rahmenprogramm zu sehen. So werden die Springer von der Luftsportgruppe Burgheim am Freitag und Samstag gegen 18 Uhr auf dem Vereinsgelände erwartet. Dort startet bereits am Donnerstag gegen 17 Uhr ein Heißluftballon. Das Fluggelände der Radio Control Modeller liegt zwischen den Ortschaften Hardt und Rosing rund 500 Meter südlich der Startbahn des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren