NR-Tippduell

16.05.2019

Wer trifft ins Glück?

Sponsor und Schiedsrichter in einer Person: VfR-Trainer Christian Krzyzanowski wird das NR-Torwandschießen am Samstag in der Sparkassen-Arena genau unter die Lupe nehmen.
Bild: Dirk Sing

FC Ehekirchen, SV Straß und FC Zell/Bruck ermitteln am Samstag im Finale den Gewinner des 500-Euro-Gutscheins. Die jeweiligen Schützen stehen schon fest

Am Samstag ab 12 Uhr ist es so weit: Der Sieger unseres „NR-Tippduells 2019“ wird auf dem Sportgelände des VfR Neuburg ermittelt. Als Belohnung winkt ein satter 500-Euro-Gutschein für einen Verbrauchermarkt nach Wahl, der von der Ergo-Versicherung Christian Krzyzanowski in Neuburg zur Verfügung gestellt wird.

In insgesamt drei Tipp-Runden konnten sich die drei Teilnehmer für das „große Finale“ qualifizieren. Und dieses hat es zweifelsohne in sich. Mussten die Teams beziehungsweise deren Kicker in den drei „Head-to-Head“-Duellen gegen einen direkten Kontrahenten jeweils zehn vorgegebene Begegnungen möglichst richtig vorhersagen, geht es nun zum Abschluss selbst auf den Rasen. Beim Torwandschießen wird nun entschieden, welche Mannschaft sich über unseren Hauptpreis in Höhe von 500 Euro freuen kann.

Den Sprung ins Finale haben dabei Bezirksliga-Meister FC Ehekirchen, Kreisklassist SV Straß und A-Klassist FC Zell/Bruck geschafft. Die Regeln sind indes ganz einfach: Jeder Verein stellt drei Schützen, von denen sich jeder fünfmal unten und fünfmal oben versuchen kann. Sprich: Jedes Team gibt insgesamt 30 Schüsse ab. Sollte danach noch keine Entscheidung gefallen sein, geht es im „Sudden Death“ mit jeweils einem Schuss weiter.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Als „strenger Schiedsrichter“ wird dabei der Trainer des VfR Neuburg und zugleich Sponsor Christian Krzyzanowski das Torwandschießen überwachen.

Folgende Schützen treten dabei für ihre Mannschaften an:

FC Ehekirchen: Matthias Rutkowski, Johannes Kranner, Simon Lenk

SV Straß: Stephan Pils, Nicolas Rechner, Philipp König

FC Zell/Bruck: Benedikt Buttmann, Tobias Kroll, Luis Marques

Selbstverständlich können auch Mannschafts- und Vereinskollegen, Verantwortliche, Anhänger und Interessierte die Teams vor Ort in der Sparkassen-Arena unterstützen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren