Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Zahlreiche Ehrungen und ein besonderer Preis

Ehrenabend

03.01.2019

Zahlreiche Ehrungen und ein besonderer Preis

Michael Zech bekam die höchste Ehrung des Abends, das „Große Ehrenzeichen in Gold des BSSB“: (von links) Gauschützenmeister Alois Helfer, Michael Zech, Bezirksschützenmeister Alfred Reiners und 2. Gauschützenmeister Markus Mayr.
2 Bilder
Michael Zech bekam die höchste Ehrung des Abends, das „Große Ehrenzeichen in Gold des BSSB“: (von links) Gauschützenmeister Alois Helfer, Michael Zech, Bezirksschützenmeister Alfred Reiners und 2. Gauschützenmeister Markus Mayr.
Bild: Thomas Bauch

Der Schützengau Pöttmes-Neuburg beendet das Schießjahr 2018 mit dem traditionellen Gauehrenabend. Dabei blickt er auf eine erfolgreiche Saison zurück.

Der Schützengau Pöttmes-Neuburg hat seinen Ehrenabend, der diesmal in Reicherstein stattfand, abgehalten. Dazu luden Gauschützenmeister Alois Helfer und sein Stellvertreter Markus Mayr politische Vertreter, Persönlichkeiten des Schützenbezirks Oberbayern und Vertreter aus den Nachbargauen ein. Hauptpersonen waren jedoch erfolgreiche Schützen, die für ihre sportlichen Leistungen eine Ehrung erhalten haben, sowie die Gewinner der Landratspokale 2018. Außerdem wurden sieben Ehrenscheiben und zwei Ehrenpokale ausgeschossen.

In den Grußworten gingen Sabine Schneider, stellvertretende Landrätin von Neuburg-Schrobenhausen, Peter Feile, stellvertretender Landrat von Aichach-Friedberg, Franz Schindele, Bürgermeister von Pöttmes, und Alfred Reiner, Bezirksschützenmeister des Schützenbezirks Oberbayern, auf die Leistungen der Sportler des Schützengaus und deren ausgezeichnete Jugendarbeit ein. Die Redner bedankten sich für die vielen Stunden im Ehrenamt, ohne die solche Leistungen nur schwer zu erringen seien. Hervorgehoben wurde die Ausrichtung des Bezirksschützentages Mitte April in Neuburg, der ein perfektes Großereignis nicht nur für den Gau Pöttmes-Neuburg, sondern auch für alle Gäste und Besucher war.

Im Anschluss stellte die neue stellvertretende Gaujugendleiterin Laura Braun die Erfolge der Schützenjugend vor. Hervorgehoben wurden die 16 Jungschützen, die sich über die oberbayerische und bayerische für die deutsche Meisterschaft qualifizierten und mit einer Medaille ausgezeichnet wurden. Die erfolgreichen Jungschützen waren Laura-Marie Ammler, Viktoria Ammler, Sonja Böck, Julia Braun, Christine Engel, Theresa Grabler, Katharina Hörmann, Elena Kirner, Thomas Kupferschmid, Michael Mayr, Peter Mayr, Simon Neff, Johanna Nowak, Lennart Reble, Kathrin Riepold und Antonia Seemeier.

Auch bei den Lichtgewehrschützen hat der Gau Pöttmes-Neuburg eine Ausnahmestellung. 2018 kamen über die Hälfte der Schützen bei der oberbayerischen Meisterschaft aus dem Heimatgau. Antonia Hofstetter belegte den ersten Platz, Lena-Marie Pfaffenzeller und Mathilda Schneider holten jeweils den dritten Rang. Auch die Mannschaft aus Unterstall mit Anna Haberl, Sophie Hollinger, Swistak Schanaya und Mathilda Schneider landeten ganz vorne. Weitere Topplatzierungen waren bei der deutschen Meisterschaft der zweite Platz von Laura Ammler und der dritte Platz von Sonja Böck in der Disziplin Luftgewehr Schüler. Auch Emely Freud erreichte mit dem Bogen in der Halle und Freiluft bei der Bezirksmeisterschaft und bayerischen Meisterschaft jeweils vordere Platzierungen.

Nach den Ehrungen der „Youngster“ gab es die Ehrungen für verdiente Schützen, die sich um ihren Verein und den Gau besonders verdient gemacht haben.

Ehrungen

Gaujugendzeichen in Silber Dominik Pohlmann (Gemütlichkeit Bayerdilling).

Silberne Gams Jürgen Breit (Eichenlaub Unterstall), Claudia Schmaus (Hubertus Riedheim), Jörg Zech (Alpenrose Grimolzhausen).

In Anerkennung des BSSB Günter Koller (Gemütlichkeit Bayerdilling).

Verdienstnadel des Bezirks Oberbayern für besondere Verdienste Franz Kapfer (Usseltaler-Schützen Trugenhofen), Richard Weigl (Birkenlaub Klingsmoos).

Protektorabzeichen Astrid Amesdörfer (Kgl. Priv. FSG Neuburg).

Ehrenabzeichen für Fahnenabordnungen in Gold (für 46 Jahre als Fähnrich) Alois Guppenberger (Eichenlaub Unterstall).

Böllerehrenzeichen in Silber Michael Heiß (Kgl. Priv. FSG Neuburg), Alfons Kaindl (Edelweiß Münster), Werner Müller (Birkenlaub Klingsmoos) Alois Paulus (Kgl. Priv. FSG Neuburg), Roland Specht (Birkenlaub Klingsmoos), Hubert Stief (Edelweiß Münster).

Zehn Jahre 1. Schützenmeister Oliver Grahl (Hubertus Riedheim).

Ehrenzeichen des BSSB Gold klein Erhard Berger (Birkenlaub Klingsmoos).

Goldene Gams Alois Helfer (Alpenrose Grimolzhausen).

Sebastianiorden in Silber Jakob Paula (Alpenrose Grimolzhausen), Gisela Seidel (Kgl. Priv. FSG Neuburg), Josef Wolf (Hubertus Riedheim).

Am Ende der Ehrungen wurde das „Große Ehrenabzeichen in Gold des BSSB“ als Dank und Anerkennung für die unermüdliche Arbeit zum Wohle des Schützenwesens an Michael Zech von Alpenrose Grimolzhausen verliehen. Zech ist im Gauvorstandschaft als EDV-Verantwortlicher auch für die Mitglieder- und Passverwaltung zuständig, hat sich stark an der Programmierung des neuen Mitgliederprogramms „ZMI“ des BSSB beteiligt und ist für die Schulungen in den Schützenvereinen des Gaues hauptverantwortlich. Unter großem Beifall wurde ihm das Abzeichen von Bezirksschützenmeister Alfred Reiner ans Revier geheftet.

Nach diesem bewegenden Moment wurden die Gewinner des Landratspokals 2018 geehrt. In der Disziplin Luftgewehr setzte sich die „Schützengesellschaft 07 Klingsmoos“ mit den Schützen Thomas Appel, Melanie Brzenskott-Baur, Gudrun Parente und Elisabeth Ruisinger mit 287,0 Punkte durch. Dahinter landeten die Tagbergschützen Gundesldorf (301,9 Punkte) und Enzian Sehensand (332,4 Punkte). Bester Einzelschütze war Thomas Appel mit einem 15-Teiler. In der Disziplin Luftpistole verteidigten die Schützenfreunde 1870 Burgheim ihren Titel erfolgreich. Herbert Brendle, Margit Dussmann, Franz Fäller und Peter Kiowski sicherten sich 572,9 Punkten den obersten Stockerlplatz, gefolgt von Gemütlichkeit Bayerdilling (621,5 Punkten) und Eintracht Ambach (635,8). Bester Einzelschütze war Bernhard Wenger von Abendstern 04 Ludwigsmoos mit einem 25,2-Teiler.

Am Ende wurden dann die Gewinner der Ehrenscheiben und -pokale gekürt.

Sieger

Ehrenscheibe, gestiftet von Ex-Landrat Roland Weigert 1. Franz Fäller (134-Teiler), 2. Martin Förg (175), 3. Lennart Rebele (209).

Pokal der Markgemeinde Pöttmes, gestiftet von Bürgermeister Franz Schindele 1. Christine Specht (60), 2. Josef Sigl (125), 3. Sonja Böck (127).

Ehrenscheibe, gestiftet von Ehrengauschützenmeister Karl Gülta 1. Gottfried Schmid (87), 2. Josef Rehm (144) , 3. Peter Mayr (188).

Ehrenscheibe, gestiftet von Ehrengauschützenmeister Karl Mosch 1. Erhard Berger (61), 2. Melanie Brzenskott-Baur (170), 3. Claudia Schmaus (187).

Ehrenscheibe, gestiftet von Andrea Edler 1. Alois Helfer (93), 2. Alexander Kröpfl (166), 3. Max Wenger (179)

Ehrenscheibe, gestiftet von Ehrenmitglied Helmut Müllers 1. Max Wenger (170), 2. Johannes Schiele (172), 3. Christoph Beck (197).

Ehrenscheibe der Gaujugend Pöttmes-Neuburg, gestiftet von Christian Tagwerker 1. Claudia Schmaus (29), 2. Maria Rauscher (43 Teiler), 3. Marina Schmid (69 Teiler).

Pokal, gestiftet vom Gauschützenmeisteramt des Gaues 1. Günter Koller (162), 2. Albert Kranz (224), 3. Stefan Fersch (304).

Ehrenscheibe, gestiftet von Gauschützenmeister Alois Helfer (neu gestiftet und zum ersten Mal ausgeschossen) 1. Dominik Pohlmann (220), 2. Katharina Birkmeir (230), 3. Antonia Seemeier (253).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren