Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Zurück in ruhigeren Gewässern

Schießen

31.01.2019

Zurück in ruhigeren Gewässern

Führen den Verein für weitere drei Jahre: (von links) Vorsitzender Michael Weinert, Franz Auerhammer jun., Brigitte Hartwig, Gerhard Ottillinger, Otto Ottillinger, Katharina Kreitmeier, Siegfried Centmayer und David Rebhan.
Bild: Ottilinger

Schützenverein Stengelheim bestätigt seinen Vorstand um Michael Weinert an der Spitze. Drei Schützen werden zum Ehrenmitglied ernannt

Mit Michael Weinert an der Spitze geht der Schützenverein 1925 Stengelheim in die nächsten drei Jahre. Bei den Neuwahlen wurde der bisherige Vorstand bestätigt. Die komplette Mannschaft stellte sich wieder für ihr Amt zur Verfügung.

Nach den turbulenten vergangenen Jahren, in denen mehrfach intensiv ein Vorsitzender gefunden werden musste, fährt der Verein nun wieder in ruhigeren Gewässern. Bei der Versammlung berichtete Kassier Franz Auerhammer über geordnete Kassenverhältnisse. Sportleiterin Katharina Kreitmeier hatte Positives von der einzigen Rundenwettkampfmannschaft zu berichten, denn die schaffte in der Gauoberliga C mit vier Siegen den Klassenerhalt. Beim Gemeindepokalschießen in Klingsmoos belegte man den fünften Platz. Auch bei der Gaumeisterschaft und dem Damenbestenschießen beteiligte sich der Verein mit Erfolg.

Zum Abschluss wurden die Vereinsmeister 2019 gekürt. Dabei belegte die Sportleiterin selbst mit 368 Ringen den ersten Platz. Hinter ihr landeten David Rebhan und Johannes Kreitmeier. Kurz und bündig fasste Schriftführer Gerhard Ottillinger das abgelaufene Vereinsjahr zusammen. Vom Königsschießen, das Johannes Kreitmeier gewann, bis zur Weihnachtsfeier war auch im geselligen Teil wieder einiges los im abgelaufenen Jahr. Das Anfangsschießen gewann Otto Ottillinger und beim Endschießen siegte Walter Humbold. Den Wanderpokal beim Er- und Sie-Schießen gewannen Ulla und Klaus Enders. Neben der Teilnahme am Bezirksschützentag war der Verein auch an kirchlichen Festen mit Fahnenabordnung vertreten. Zum Abschluss standen noch zahlreiche Ehrungen auf dem Programm.

Höhepunkt der Versammlung war die Ernennung von Walter Hammerer und Karl Seißler zum Ehrenmitglied. Beide haben für den Verein Außerordentliches geleistet und hierfür gebührt ihnen der besondere Dank des Vereins, so Michael Weinert. Für langjährige Mitgliedschaft beim Schützenverein wurde außerdem Margit Aulich zum Ehrenmitglied ernannt.

Erster Vorsitzender Michael Weinert

Zweiter Vorsitzender David Rebhan

Kassier Franz Auerhammer jun.

Schriftführer Gerhard Ottillinger

Sportleiterin Katharina Kreitmeier

Beisitzer Siegfried Centmayer, Otto Ottillinger, Brigitte Hartwig.

Gauehrenzeichen in Gold David Rebhan

Vereinsnadel Silber (15 Jahre) Gunter Semmler

Vereinsnadel Gold (25 Jahre) Franz Auerhammer sen., Christa Schmid, Norbert Schmid, Thomas Walter, Andrea Walter

Vereinsnadel Gold (40 Jahre) Brigitte Hartwig, Franz Auerhammer jun., Margit Aulich, Reinhard Gütl, Walter Hammerer, Werner Hartwig, Siegfried Hüßner, Monika Humbold, Walter Humbold, Jakob Klink, Ulla Klink, Siegfried Müller, Elisabeth Oppenheimer, Gerhard Ottillinger, Otto Ottillinger, Siegfried Seißler

Vereinsnadel Gold (50 Jahre) Herbert Bitterwolf, Wolfgang Brand

Ehrung für 30 Jahre im Vorstand Gerhard Ottillinger

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren