Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutschland liefert der Ukraine weitere sieben Gepard-Panzer
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Lokalsport
  4. FC Ingolstadt: Später Siegtreffer gegen Halle: Tobias Bech erlöst den FC Ingolstadt

FC Ingolstadt
08.11.2022

Später Siegtreffer gegen Halle: Tobias Bech erlöst den FC Ingolstadt

Jubel nach dem Siegtreffer: Der kurz zuvor eingewechselte Tobias Bech erzielte in der 83. Minute das entscheidende Tor zum 1:0-Erfolg des FC Ingolstadt gegen Halle.
Foto: Roland Geier

Der FC Ingolstadt steigert sich gegen Halle nach einer schwachen Anfangsphase, vergibt aber zahlreiche Chancen. Dann erzielt der Däne kurz vor Schluss den 1:0-Siegtreffer.

Der FC Ingolstadt hat nach zwei Niederlagen am Stück in der 3. Liga wieder einen Sieg eingefahren. Gegen den Halleschen FC vergaben die Schanzer nach einer schwachen Anfangsphase zahlreiche Chancen, ehe Tobias Bech das entscheidende Tor zum 1:0-Erfolg gelang.

„Den Sieg und die Punkte haben wir dringend benötigt, nachdem wir zweimal verloren hatten“, sagte der spät eingewechselte Siegtorschütze, der mit dem Auftritt des FCI nicht restlos zufrieden war. „Wir erwarten insgesamt mehr von uns, haben uns aber zahlreiche Möglichkeiten erspielt.“

FCI-Trainer Rüdiger Rehm schickte seine Mannschaft wie bei der 1:2-Pleite in Verl in einem 3–4-1-2-System ins Rennen. Hans Nunoo Sarpei spielte zentral in der Dreierkette, Nikola Stefanovic (krank) stand diesmal nicht zur Verfügung. Auch Dominik Franke rutschte aus der Startelf, für ihn begann auf der linken Seite Arian Llugiqi. Die Schanzer taten sich lange Zeit schwer. Dem Aufbauspiel fehlten Struktur und Tempo, Abstimmungsprobleme und Fehlpässe waren die Folge.

FC Ingolstadt kommt nicht ins Spiel

Ohne sich klare Torchancen zu erspielen, war Halle zunächst die bessere Mannschaft. Vielmehr brachten sich die Schanzer selbst in ungemütliche Situationen. So missriet Denis Linsmayer ein Rückpass, der nur knapp am eigenen Tor vorbeiging (16.). Auch Llugiqi stellte Marius Funk vor Probleme, der Torhüter kam gerade noch vor Dominik Steczyik an den Ball (32.). „Diesmal sind diese Dinge nicht bestraft worden“, wusste Rehm, „nach 20, 25 Minuten sind wir dann besser ins Spiel gekommen.“ Erst kurz vor der Pause entwickelte der FCI eine Druckphase und hatte Chancen. Doch Gästekeeper Felix Gebhardt hielt zunächst einen Schuss von Marcel Costly, verhinderte danach mit einem starken Reflex nach einem Kopfball von Moussa Doumbouya einen Rückstand (42.). Erneut Costly hätte ebenso für die Führung sorgen können, köpfte aber über den Querbalken (44.).

FC Ingolstadt vergibt zahlreiche Chancen

David Kopacz prüfte kurz nach der Pause mit einem Weitschuss erneut Gebhardt (47.), auch Costly scheiterte am Halle-Keeper (59.). Die größte Möglichkeit bot sich Doumbouya. Der Stürmer kam nach einer flachen Hereingabe von Brackelmann frei zum Schuss, verfehlte jedoch das Tor (60.). Inzwischen hätte der FCI führen müssen. Doch auch Kopacz schoss nach einer starken Einzelaktion knapp am Pfosten vorbei (64.), Doumbouya wurde im letzten Moment von Jannes Vollert geblockt (71.). Die Gäste hatten das Glück auf ihrer Seite, tauchten lediglich einmal gefährlich im Strafraum des FCI auf, fanden aber keinen Abschluss (53.).

Die Ingolstädter blieben am Drücker und erzielten die erlösende Führung. Kopacz flankte, Doumbouya verlängerte, der eingewechselte Tobias Bech köpfte zum 1:0-Siegtreffer ein (83.). „Wir haben versucht, das Tempo hochzuhalten und sind dran geblieben“, so Rehm. „Wir können uns nur den Vorwurf machen, nicht früher das 1:0 erzielt zu haben.“

FC Ingolstadt 04 Funk – Musliu, Sarpei, Brackelmann – Preißinger (73. Bech), Linsmayer – Costly, Llugiqi (73. Franke) – Kopacz – Testroet (63. P. Schmidt), Doumbouya (90.+1 Butler)
Hallescher FC Gebhardt – Vollert, Casar, Reddemann – Damer (70. Deniz), Samson, Hug (87. Löder) - Herzog (70. Gayret), Zimmerschied (87. Se. Müller) – Steczyk (84. Bolyki), Nietfeld

Schiedsrichter Konrad Oldhafer (Hamburg) – Zuschauer 3670 – Tor 1:0 Bech (83.).

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.