Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin erklärt besetzte ukrainische Gebiete zu russischem Staatsgebiet
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Lokalsport
  4. Ried: Gute Jugendarbeit und solide Finanzen beim SC Ried

Ried
20.09.2022

Gute Jugendarbeit und solide Finanzen beim SC Ried

Seit 70 Jahren ist Robert Metzger (Mitte) Mitglied des SC Ried. Die Vorsitzenden Richard Kerl (links) und Daniel Meilinger bedankten sich für die Treue.
Foto: Winfried Rein

Trotzdem ist beim SC Ried mittelfristig eine Fusion ein Thema. In der ersten Mannschaft läuft es derzeit nicht wunschgemäß. Einige Mitglieder werden geehrt.

Mit einer guten Jugendarbeit und vernünftiger Finanzpolitik sieht sich der Sportclub Ried 1949 e. V. für die Zukunft gerüstet. Dennoch war in der Jahresversammlung von möglichen Fusionen in einigen Jahren die Rede.

Man müsse „mittelfristig zumindest darüber diskutieren können“, sagte der Zweite Vorsitzende Daniel Meilinger den Mitgliedern. Der Verein stehe auf stabilen Beinen, doch der Nachwuchs springe bisweilen vorzeitig ab. Es werde schwieriger, Jugendliche bis in den Seniorenbereich weiterzuführen. Von den neun Nachwuchsmannschaften des SC Ried spielen die meisten im D-, E- und F-Jugendbereich. Zu einer eigenen A-Jugend reicht es schon nicht mehr.

In der Versammlung ohne Neuwahlen berichtete Vereinschef Richard Kerl über Aktivitäten und Finanzen. Dank Sponsoring und Eigenleistungen seien Ende 2021 rund 24.000 Euro Überschuss erwirtschaftet worden. Das Geld wird aber in der Regel sofort wieder in die Verbesserung der Sportanlagen investiert. Für 12.500 Euro hat man ein Flachdach saniert und für 21.000 Euro zeitgemäßes Mobiliar für das Sportheim angeschafft. Der Verein bietet die Räumlichkeiten für private Festlichkeiten (300 Euro Miete) an.

Aufmerksamkeit fand die von Jugendleiter Kujtim Berisha organisierte Hilfsaktion für ukrainische Flüchtlinge. Spender füllten das Sportheim mit gut erhaltenen Textilien und Spielsachen, Flüchtlinge aus der ganzen Stadt holten sich passende Kleidung ab.

SC Ried mit keiner guten sportlichen Bilanz

Die Papiersammlung durch Container am Sportplatz lohnt sich wieder. Die Altpapierpreise steigen, der Verein erlöste 6000 Euro im vergangenen Jahr. Durch „Crowdfunding“ (gemeinschaftliche Spendenaktion) mit der Volks-/Raiffeisenbank Neuburg-Rain kamen 10.000 Euro zusammen. Die Kabinen der Umkleideräume haben Spieler der ersten und zweiten Mannschaft in Eigeninitiative schwarz-weiß gestrichen. Für diesen Einsatz spendeten die Mitglieder Sonderbeifall.

Die sportliche Bilanz lässt dagegen noch viel Luft nach oben zu. Mit bisher drei Punkten ist die „Erste“ nicht besonders gut in die Saison 2022/23 der Kreisklasse Neuburg gestartet. Grund seien Turbulenzen um die Co-Trainer und die Abgänge von zehn Stammspielern, so Zweiter Vorsitzender Daniel Meilinger. Man traue aber dem neuen Trainer Joco Baranja mit jungen Spielern und Eigengewächsen den baldigen Aufwärtstrend zu.

Der Sportclub Ried in Neuburg-Nord spielt nicht nur Fußball, sondern bietet auch Damengymnastik, Kinder- und Seniorenturnen, Fitness- und Zumbakurse in der Sporthalle der Berufsschule Bittenbrunn an. Abteilungsleiterin Mariane Kleßinger rief alle Interessierten zum Mitmachen auf.

Vorsitzender Richard Kerl ehrte etliche Mitglieder für 25, 40 und 50 Jahre Vereinszugehörigkeit. 70 Jahre dabei sind die früheren Vorsitzenden Adolf Murr und Edmund Friedl sowie Robert Metzger, der 1972 nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs das Training der Ersten und Reservemannschaft übernommen hatte.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.