Newsticker
Ukraine meldet schwere russische Raketenangriffe im Osten
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Stepperg/Karlsuhld: Polizei sucht Zeugen: Radschrauben an Autoreifen gelockert

Stepperg/Karlsuhld
07.07.2022

Polizei sucht Zeugen: Radschrauben an Autoreifen gelockert

Ein Unbekannter hat zwischen Stepperg und Karlshuld an einem Auto die Radscharuben gelockert.
Foto: Bernhard Weizenegger, Symbolbild

Während der Fahrt von Stepperg nach Neuburg merkte ein Autofahrer, dass mit seinem Wagen etwas nicht stimmt. Als er anhielt und nachschaute, fand er Radschrauben auf der Straße.

Einen üblen Spaß hat sich ein Unbekannter mit dem Auto eines 41-Jährigen erlaubt. Wie die Polizei berichtet, war der Mann mit seinem Pkw von Stepperg in Richtung Neuburg unterwegs, als der Wagen plötzlich anfing, stark zu wackeln. Bei der Kontrolle der Räder stellte der 41-Jährige fest, dass das vordere, linke Rad im Radkasten verklemmt war. Vier der fünf Radschrauben lagen auf der Straße neben dem Rad, die fünfte Schraube, ein Felgenschloss, wurde überhaupt nicht mehr gefunden. Offensichtlich hatte laut Polizei eine bislang unbekannte Person die Schrauben so weit gelockert, dass diese sich während der Fahrt gänzlich lösten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.