19. Mai 2022

Von himmelhochjauchzend zu ziemlich bedröppelt - die Stimmungskurve in der Bauwirtschaft gleicht einer Achterbahnstrecke. Vom längsten Bauboom in der Geschichte der Bundesrepublik drohen viele Unternehmen in Kurzarbeit zu fallen. Das liegt nicht etwa daran, dass plötzlich niemand mehr bauen wollte. Ein schwer durchschaubarer Mix von Materialknappheit, explodierenden Preisen und steigenden Zinsen sorgt dafür, dass die Auftragsbücher zwar weiter gut gefüllt sind, aus Plänen aber vielleicht kein Haus mehr wird. Unsere Kollegin Marina Kraut war im Ostallgäu auf einer Baustelle und konnte all diese Probleme hautnah erleben. Außerdem in dieser Ausgabe: Die Solarwirtschaft kritisiert, strenge Regeln behinderten den Ausbau. Die chinesischen Eigentümer von Kuka setzen die letzten Aktionäre vor die Tür. Und China droht noch lange als Motor der Weltwirtschaft auszufallen.

Von Matthias Zimmermann