1. Startseite
  2. Newsticker
  3. "Drecksloch"-Kommentar macht Donald Trump zu schaffen

13.01.2018

"Drecksloch"-Kommentar macht Donald Trump zu schaffen

Nach seiner Äußerung über "Drecksloch"-Staaten schlägt US-Präsident Donald Trump ein Sturm der Entrüstung auch aus den eigenen Reihen entgegen.

Der derzeit führende Republikaner hinter Trump, Paul Ryan, bezeichnete die Wortwohl Trumps als "unglücklich und nicht hilfreich". Der republikanische Senator Lindsey Graham äußerte sich öffentlich nicht, erklärte aber, er habe Trump seinen Teil ins Gesicht gesagt. Auch aus dem Ausland kam Entrüstung. In einer Erklärung forderten die Länder der Afrikanischen Union eine Entschuldigung von Trump für dessen "Drecksloch"- Kommentar.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Beate Zschäpe sitzt neben ihren Anwälten Hermann Borchert (l) und Mathias Grasel im Gerichtssaal im Oberlandesgericht. Foto: Matthias Schrader/AP POOL

Verteidiger fordern für Zschäpe maximal zehn Jahre Haft

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket