1. Startseite
  2. Newsticker
  3. Euro-Kassenhüter suchen nach Kompromiss für Griechenland-Rettung

EU

20.11.2012

Euro-Kassenhüter suchen nach Kompromiss für Griechenland-Rettung

Die Euro-Finanzminister wollen heute in Brüssel eine Kreditauszahlung von 31,5 Milliarden Euro für Griechenland im Grundsatz freigeben. Da in dem Hilfsprogramm von 130 Milliarden Euro jedoch Milliarden-Löcher klaffen, wird mit langwierigen Debatten gerechnet. Laut Diplomaten wird dabei keine Komplettlösung angepeilt. Demnach könnte die Finanzlücke zunächst nur bis 2014 geschlossen werden, dafür sind 13,5 Milliarden Euro nötig. Nach Brüssel reist auch die IWF-Chefin Christine Lagarde, die auf eine Lösung dringt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Carles Puigdemont, ehemaliger Präsident der spanischen Region Katalonien, sitzt derzeit in der Justizvollzugsanstalt Neumünster. Foto: Virginia Mayo
Katalonien-Konflikt

Carles Puigdemont kommt unter Auflagen frei

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket