1. Startseite
  2. Newsticker
  3. Menschenrechtler: Möglicher Gift-Einsatz in Nicaragua?

15.06.2018

Menschenrechtler: Möglicher Gift-Einsatz in Nicaragua?

Managua (dpa) – Eine Menschenrechtsorganisation in Nicaragua will dem Vorwurf nachgehen, dass gegen Demonstranten giftige Pestizide eingesetzt wurden.

Es gebe Berichte darüber, dass die Regierung in mehreren Städten von Flugzeugen aus Pestizide auf die Menschen sprühen ließ, erklärte die Vereinigung für Menschenrechte Nicaraguas. Augenzeugen berichteten demnach von zwei Flugzeugen, die in den Städten Diriamba und Jinotepe eine streng riechende Chemikalie über Demonstranten verteilte. Diese habe bei Teilnehmern zu Erbrechen und Schwindel geführt. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
WM 2018 - Fernando Hierro
Nach Lopetegui-Rauswurf

Fernando Hierro trainiert Spanien bei der WM

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden