1. Startseite
  2. Newsticker
  3. Mövenpick verkauft seine Hotels an französische Accor-Gruppe

30.04.2018

Mövenpick verkauft seine Hotels an französische Accor-Gruppe

Die Mövenpick Holding verkauft ihre Hotelsparte an die Accor-Gruppe.

Die Franzosen zahlen für die 84 Hotels in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und Asien insgesamt 560 Millionen Schweizer Franken, wie Mövenpick mitteilte. Bis 2021 seien 42 weitere Hotels geplant. Insgesamt beschäftigt Mövenpick Hotels & Resorts etwa 16 000 Mitarbeiter. Mit der Integration in die französische Gruppe mit 4300 Hotels, Ressorts und Residenzen in 100 Ländern werde das Wachstum der Sparte weiter beschleunigt. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
P_1830QD.jpg

Siemens-Chef warnt vor Rassismus in Deutschland

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden