1. Startseite
  2. Newsticker
  3. Obduktion: Amerell nicht durch Suizid oder Gewalttat gestorben

Fußball

12.12.2012

Obduktion: Amerell nicht durch Suizid oder Gewalttat gestorben

Der frühere Bundesliga-Schiedsrichter Manfred Amerell ist laut einem vorläufigen Obduktionsergebnis mit großer Wahrscheinlichkeit nicht durch einen Suizid oder eine Gewalttat gestorben. Die Polizei in München teilte mit, dass kein Fremdverschulden vorliege. Mit absoluter Sicherheit könne dies aber erst das toxikologische Gutachten bestätigen, sagte ein Sprecher. Mit den Ergebnissen werde in den nächsten zwei Wochen gerechnet. Amerell war am Dienstag in seiner Wohnung in München gefunden worden, wo er bereits seit einigen Tagen gelegen hatte.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Beate Zschäpe sitzt neben ihren Anwälten Hermann Borchert (l) und Mathias Grasel im Gerichtssaal im Oberlandesgericht. Foto: Matthias Schrader/AP POOL

Verteidiger weisen weitere Anklagevorwürfe gegen Zschäpe zurück

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket