1. Startseite
  2. Newsticker
  3. Polizei prüft Zusammenhang bei Droh-E-Mails gegen Moscheen

12.07.2019

Polizei prüft Zusammenhang bei Droh-E-Mails gegen Moscheen

Nach einer Bombendrohung gegen eine Moschee in Iserlohn prüft der Staatsschutz nach Angaben eines Sprechers Zusammenhänge zu der Bombendrohung gegen die Ditib-Zentralmoschee in Köln sowie zu zwei Drohungen gegen Münchner Moscheen.

"Konkrete Ergebnisse dazu gibt es noch nicht", sagte ein Sprecher. Die Drohung gegen die Ditib-Moschee in Iserlohn war nach Angaben des Vorstands gestern Mittag eingegangen. Die Polizei durchsuchte die Moschee und gab am Abend Entwarnung. Auch in München waren gestern zwei Moscheen nach E-Mail-Drohungen geräumt worden. Auch dort blieben die Durchsuchungen ergebnislos. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren