1. Startseite
  2. Newsticker
  3. Polizei stoppt Mann mit Messern vor Buckingham Palast

Kriminalität

03.02.2013

Polizei stoppt Mann mit Messern vor Buckingham Palast

Mit einem Elektroschocker hat die Polizei vor dem Buckingham Palast in London einen etwa 50 Jahre alten Mann gestoppt. Der Mann habe zwei Messer bei sich gehabt, sagte ein Polizeisprecher. Er habe aber niemanden bedroht. Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip seien nicht im Palast gewesen. Der Platz vor dem Haupteingang zum Palast sei aber mit Menschen gefüllt gewesen. Die Polizei glaubt, dass der Mann psychische Probleme hat. Er wurde wegen Störung des öffentlichen Friedens festgenommen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Carles Puigdemont, ehemaliger Präsident der spanischen Region Katalonien, sitzt derzeit in der Justizvollzugsanstalt Neumünster. Foto: Virginia Mayo
Katalonien-Konflikt

Carles Puigdemont kommt unter Auflagen frei

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket