1. Startseite
  2. Newsticker
  3. Polizei zu Amerell: Keine Hinweise auf Fremdverschulden oder Suizid

Fußball

12.12.2012

Polizei zu Amerell: Keine Hinweise auf Fremdverschulden oder Suizid

Der frühere Bundesliga-Schiedsrichter Manfred Amerell ist nach ersten Erkenntnissen nicht durch Fremdverschulden oder Suizid gestorben. Eine Obduktion am Nachmittag soll die Todesursache klären. Der "fortgeschrittene Verwesungszustand" des gefundenen Leichnams würde die Autopsie erschweren, sagte der Münchner Kriminaldirektor Frank Hellwig. Amerell war gestern Nachmittag in seiner Wohnung im Münchner Stadtteil Neuhausen tot aufgefunden worden. Die Feuerwehr hatte sich nach Hinweisen eines Bekannten Amerells Zugang zur Wohnung verschafft.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Carles Puigdemont, ehemaliger Präsident der spanischen Region Katalonien, sitzt derzeit in der Justizvollzugsanstalt Neumünster. Foto: Virginia Mayo
Katalonien-Konflikt

Carles Puigdemont kommt unter Auflagen frei

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket