1. Startseite
  2. Newsticker
  3. Prozess nach Blutbad von Fort Hood - Auswahl der Geschworenen

Kriminalität

10.07.2013

Prozess nach Blutbad von Fort Hood - Auswahl der Geschworenen

Washington (dpa) - Im Prozess gegen den Todesschützen von Fort Hood hat die Auswahl der Geschworenen begonnen. Der US-Major Nidal Hasan soll am 5. November 2009 auf dem Stützpunkt Fort Hood 13 Menschen erschossen und Dutzende verletzt haben. Ihm droht im Fall eines Schuldspruchs die Todesstrafe. Er wäre damit der erste zum Tode Verurteilte US-Soldat im aktiven Dienst seit 1961. Die Auswahl der Geschworenen hatte sich mehrfach verzögert und könnte bis zu vier Wochen dauern, berichtet die Lokalzeitung "Statesman".

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Beate Zschäpe sitzt neben ihren Anwälten Hermann Borchert (l) und Mathias Grasel im Gerichtssaal im Oberlandesgericht. Foto: Matthias Schrader/AP POOL

Verteidiger weisen weitere Anklagevorwürfe gegen Zschäpe zurück

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket