Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. 50.000 Euro Schaden nach Unfall auf B25

Nördlingen

08.11.2017

50.000 Euro Schaden nach Unfall auf B25

Auf der B25 bei Nördlingen kollidierte ein Autofahrer unter anderem mit einem Kleintransporter.
Bild: Dieter Mack

Ein 86-Jähriger gerät mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn und löst einen Unfall mit mehreren Beteiligten aus. Eine 1000 Kilogramm schwere Maschine landet auf seinem Auto.

Am Mittwochvormittag ist es auf der Bundesstraße 25 bei Nördlingen zu einem Unfall mit hohem Sachschaden gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 86-jähriger Autofahrer von der Augsburger Straße kommend über die Zufahrtsschleife auf die B25 Richtung Möttingen wechseln. Dabei kam er auf die Gegenfahrbahn. Laut Polizei war er zu schnell unterwegs, und stieß zunächst gegen den Anhänger von einem entgegenkommenden Kleintransporter eines 60-Jährigen. Das Fahrzeug des 86-Jährigen geriet ins Schleudern und prallte gegen die Front eines dem Kleintransporter nachfolgenden Wagens von einem ebenfalls 60-Jährigen. Anschließend rutschte das Verursacherfahrzeug noch die Böschung hinab auf den Radweg. Durch die Wucht des Aufpralls löste sich eine auf dem Anhänger des Kleintransporters geladene, etwa 1000 Kilogramm schwere, Fräse und fiel auf das Heck vom Pkw des 86-Jährigen. Der Senior wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Nördlinger Stiftungskrankenhaus gebracht. Laut Polizei entstand bei dem Unfall insgesamt ein Schaden von rund 50000 Euro. RN

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren